Direkt zum Inhalt

Risikoarten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    I.w.S. Ergebnis einer Systematisierung von Risiken nach bestimmten Kriterien. Im betriebswirtschaftlichen Kontext meist i.e.S. verwendet für eine Unterscheidung nach bestimmten Risikoursachen. Im Risikomanagement der Kreditinstitute durchgesetzt hat sich die Unterteilung in bankbetriebliche Risiken i.e.S. einerseits und allgemeine Risiken andererseits, die als nicht bankspezifisch gelten. Tatsächlich ist der Unterschied nur graduell, da die bankbetrieblich genannten Risiken (wie z.B. das Kreditrisiko) auch in Nichtbanken (hier in Gestalt des Forderungsausfallrisikos) regelmäßig vorhanden und daher ebenfalls zu messen sowie zu steuern sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Risikoarten Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/risikoarten-61013 node61013 Risikoarten node55952 bankbetriebliche Risiken node61013->node55952 node81632 Risikoappetit node81632->node61013 node81882 Risk Appetite node81632->node81882 node81637 Risikokultur node81637->node81632 node81629 Enterprise Risk Management node81629->node81632 node59768 Marktpreisrisiko node55952->node59768 node62180 Varianz node55952->node62180 node59650 Liquiditätsrisiko node55952->node59650
      Mindmap Risikoarten Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/risikoarten-61013 node61013 Risikoarten node55952 bankbetriebliche Risiken node61013->node55952 node81632 Risikoappetit node81632->node61013

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete