Direkt zum Inhalt

Loss Given Default

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    LGD, Verlust(quote) bei Ausfall einer Forderung. Der Verlust bei Ausfall errechnet sich als Differenz zwischen dem ausstehenden Forderungsbetrag und den erwarteten Erlösen aus der Verwertung etwaiger Kreditsicherheiten. Der Loss Given Default ist einer der Parameter des fortgeschrittenen Ansatzes zur Bestimmung der Risikogewichte im IRB-(Internal Ratings Based-Approach) Ansatz, der seit dem 1. Januar 2014 in der CRR (Capital Requirements Regulation) geregelt ist (Art. 162 I CRR).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Loss Given Default"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Loss Given Default Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/loss-given-default-59686 node59686 Loss Given Default node67803 Kreditsicherheiten node59686->node67803 node99487 Shortfall-Erwartungswert node99487->node59686 node81576 Expected Shortfall node99487->node81576 node99178 Lower Partial Moments node99487->node99178 node61022 Risikosteuerung node99487->node61022 node59434 Kreditrisiko node99487->node59434 node67079 Eigentumsvorbehalt node67803->node67079 node67799 Kreditlimit node67803->node67799
    Mindmap Loss Given Default Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/loss-given-default-59686 node59686 Loss Given Default node67803 Kreditsicherheiten node59686->node67803 node99487 Shortfall-Erwartungswert node99487->node59686

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete