Direkt zum Inhalt

Beta-Risiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Beta-Risiko als Kovarianzrisiko: normierter Beitrag einer einzelnen Anlage, z.B. Aktie, zum Risiko eines Portefeuilles und damit Risiko einer Anlage schlechthin, wenn sie nicht isoliert, sondern innerhalb eines Portefeuilles gehalten wird. Indem das Portefeuille-Risiko durch die Portefeuille-Varianz gemessen wird, kann dieser Risikobeitrag in der durchschnittlichen Kovarianz der Rendite einer Anlage i mit der aller Anlagen im Portefeuille (einschließlich der eigenen Anlage: Varianz als spezielle Kovarianz) und damit in der Kovarianz der Rendite der Anlage mit der Portefeuille-Rendite (σiP) gesehen werden. Er wird daher auch als Kovarianzrisiko bezeichnet. Da es sich hierbei um eine unanschauliche, weil nicht normierte Größe handelt, ist es üblich geworden, dieses Kovarianzrisiko, also den absoluten Risikobeitrag einer Anlage zum Portefeuille-Risiko, auf dieses selbst, gemessen mit der Portefeuille-Varianz (σP2) zu beziehen. Es ergibt sich das Beta-Risiko als relativer Risikobeitrag der Anlage i zum Risiko des Portefeuilles P:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT7OsjwvbWk+Cjxtc3ViPgo8bXJvdy8+CjxtaT5pPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bXN1Yj4KPG1yb3cvPgo8bWk+UDwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1vPj08L21vPgo8bWk+z4M8L21pPgo8bXN1Yj4KPG1yb3cvPgo8bWk+aTwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1zdWI+Cjxtcm93Lz4KPG1pPlA8L21pPgo8L21zdWI+Cjxtbz4vPC9tbz4KPG1zdWJzdXA+CjxtaT7PgzwvbWk+CjxtaT5QPC9taT4KPG1uPjI8L21uPgo8L21zdWJzdXA+CjwvbWF0aD4K

    Eine Anlage mit einem β > 1 trägt demnach überdurchschnittlich viel zum Portefeuille-Risiko bei, eine Anlage mit einem β < 1 unterdurchschnittlich viel.

    2. Beta-Risiko als Marktrisiko: In der modernen Kapitalmarktgleichgewichtstheorie mit ihrem Kern, dem Capital Asset Pricing Model (CAPM), wird bezogen auf das Beta-Risiko der Bedingungsrahmen aufgezeigt, unter welchem genau das so verstandene Risiko die gleichgewichtige und insoweit zu erwartende Rendite einer Anlage/eines Wertpapiers bestimmt. Im Ergebnis muss es sich zum einen um den Risikobeitrag nicht zu irgendeinem, sondern zu einem effizienten Portefeuille im Sinne der Portfolio-Theorie handeln, welches zum anderen im Marktgleichgewicht bei homogenen Erwartungen der Marktteilnehmer das sog. Marktportefeuille darstellen muss, in welchem jeder Anleger mit dem risikobehafteten Teil seines Portefeuilles unabhängig von seiner Risikoeinstellung investiert ist (Tobinsches Separationstheorem). In diesem Rahmen stellt sich das Beta-Risiko nun als relativer Risikobeitrag einer einzelnen Anlage i zum Risiko eines speziellen Portefeuilles, nämlich zum Risiko des Martportefeuilles M, dar:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT7OsjwvbWk+Cjxtc3ViPgo8bXJvdy8+CjxtaT5pPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bXN1Yj4KPG1yb3cvPgo8bWk+TTwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1vPj08L21vPgo8bWk+z4M8L21pPgo8bXN1Yj4KPG1yb3cvPgo8bWk+aTwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1zdWI+Cjxtcm93Lz4KPG1pPk08L21pPgo8L21zdWI+Cjxtbz4vPC9tbz4KPG1zdWJzdXA+CjxtaT7PgzwvbWk+CjxtaT5NPC9taT4KPG1uPjIuPC9tbj4KPC9tc3Vic3VwPgo8L21hdGg+Cg==

    Diese marktbezogen Risikohöhe wird daher häufig auch als Marktrisiko bezeichnet.

    3. Beta-Risiko als Beta-Faktor: In empirischen Untersuchungen zum CAPM und auch im Markt-Modell wird das nicht beobachtbare Marktportefeuille zumeist durch einen für hinreichend repräsentativ gehaltenenen (Aktien-)Index ersetzt, über den die Entwicklung des Gesamtmarktes eingefangen werden soll. Die Interpretation des Beta-Risikos als Marktrisiko wird so durch die Vorstellung anschaulich, dass sich eine Aktie i in einem bestimmten Umfang, nämlich überproportional (βi > 1) oder unterproportional (βi < 1) mit dem Index (bzw. dem Markt) bewegt. Weil hierdurch die inhaltliche Bedeutung des Beta-Risikos als Risikobeitrag innerhalb eines (effizienten) Portefeuilles in den Hintergrund gerückt ist, wird unspezifischer und unter Rückgriff auf die statistische Terminologie der Regressionsanalyse auch von "Beta-Faktor" gesprochen.

    4. Beta-Risiko als systematisches Risiko: In einer relativen Perspektive, die stärker die jeweils betrachtete Anlageklasse und die darin bestehenden Möglichkeiten zur Diversifikation fokussiert, lässt sich das Beta-Risiko schließlich auch als unvermeidbares, sog. systematisches Risiko auffassen, das zumeist unter Hinzuziehung des Beta-Faktors bemessen wird. Weil hierbei die Gegenüberstellung mit der Komponente des unsystematischen Risikos im Mittelpunkt der Betrachtungen steht (Residualvarianz), ist nun wiederum das Verständnis als nicht normierte Risikogröße üblich, die unter den Prämissen des Markt-Modells (insbesondere Unkorreliertheit der Zufallsfehler) für das Beta-Risiko den Ausdruck βi2 σM2 ergibt.

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Beta-Risiko"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Beta-Risiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beta-risiko-70414 node70414 Beta-Risiko node59768 Marktpreisrisiko node70414->node59768 node56573 Capital Asset Pricing ... node70414->node56573 node59765 Markt-Modell node70414->node59765 node61751 systematisches Risiko node70414->node61751 node62156 Value-at-Risk (VaR) node62156->node59768 node55952 bankbetriebliche Risiken node55952->node59768 node59516 Länderrisiko node59516->node59768 node57803 Faktormodelle node56573->node57803 node99178 Lower Partial Moments node99178->node56573 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node56573 node59073 Jensen-Alpha node59073->node56573 node59073->node59765 node59073->node61751 node59765->node56573 node59765->node57803 node61540 Standardabweichung von Alpha node61540->node59765 node55574 Alpha-Faktor node61540->node55574 node55574->node70414 node55574->node56573 node55574->node59073 node55574->node59765 node61751->node56573 node61751->node57803 node62831 Zinsänderungsrisiko node61751->node62831
    Mindmap Beta-Risiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beta-risiko-70414 node70414 Beta-Risiko node59768 Marktpreisrisiko node70414->node59768 node56573 Capital Asset Pricing ... node70414->node56573 node59765 Markt-Modell node70414->node59765 node61751 systematisches Risiko node70414->node61751 node55574 Alpha-Faktor node55574->node70414

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete