Direkt zum Inhalt

Reisescheck

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: an eigene Order ausgestellter Scheck i.S. von Art. 1 ScheckG, der in erster Linie der Bargeldbeschaffung dient. Reiseschecks sind unbegrenzt gültig und werden von Kreditinstituten gegen sofortige Zahlung des Gegenwertes verkauft. Die Unterschriften des Käufers dienen nur der Legitimation. Kreditinstitute führen ein Konsignationsdepot und verkaufen kommissionsweise Reiseschecks.

    2. Abwicklung: Beim Kauf ist auf jedem Reisescheck eine erste Unterschrift vom Käufer zu leisten. Bei Auszahlung muss eine zweite Unterschrift auf dem Scheck (Kontrollunterschrift) erfolgen. Die auszahlende Stelle kann die Legitimation des Vorlegers prüfen, z.B. wenn beim Vergleich der Unterschriften Zweifel auftauchen. Euro-Reiseschecks werden nach dem Reisescheckabkommen eingezogen und sind auch für den vereinfachten Scheck- und Lastschrifteinzug der Deutschen Bundesbank zugelassen.

    3. Vorteil von Reiseschecks für den Bankkunden: Verliert dieser z.B. während einer Urlaubsreise seine Reiseschecks, kann er sich am Urlaubsort gegen Vorlage der Verkaufsabrechnung und des Verwendungsnachweises Ersatz aushändigen lassen. Durch die zunehmenden Einsatzmöglichkeiten von international verwendbaren Zahlungskarten hat der Reisescheck nicht nur im europäischen Ausland an Bedeutung verloren.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Reisescheck"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Reisescheck Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/reisescheck-60891 node60891 Reisescheck node59266 Konsignationsdepot node60891->node59266 node59173 Kauf node60891->node59173 node62767 Zahlungsverkehr node56936 Depot node59229 Kommissionär node57486 Emittent node59266->node56936 node59266->node59229 node59266->node57486 node62524 Wechsel node60850 Rechtsmangel node60850->node59173 node60844 Recht node56248 bewegliche Sachen node59173->node62524 node59173->node60844 node59173->node56248 node56662 Clean Payment node57136 Dokumentenakkreditiv node61148 Scheckinkasso node61148->node60891 node61134 Scheck node61148->node61134 node58815 Indossament node61148->node58815 node61999 Überbringerscheck node61148->node61999 node61137 Scheckabkommen node61148->node61137 node57139 Dokumenteninkasso node58948 internationaler Zahlungsverkehr node58948->node60891 node58948->node62767 node58948->node56662 node58948->node57136 node58948->node57139 node57896 Finanzdienstleistungsinstitut i.S. des ... node57897 Finanzdienstleistung i.S. des ... node55993 Bankgeschäfte i.S. des ... node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node61412 Sortengeschäft node61412->node60891 node61412->node57896 node61412->node57897 node61412->node55993 node61412->node58396
    Mindmap Reisescheck Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/reisescheck-60891 node60891 Reisescheck node59173 Kauf node60891->node59173 node59266 Konsignationsdepot node60891->node59266 node61148 Scheckinkasso node61148->node60891 node61412 Sortengeschäft node61412->node60891 node58948 internationaler Zahlungsverkehr node58948->node60891

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete