Direkt zum Inhalt

Gewinnschuldverschreibung

Definition

Schuldverschreibung, bei der die Rechte der Gläubiger mit Gewinnanteilen von Eigentümern eines Unternehmens in Verbindung gebracht werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Schuldverschreibung, bei der die Rechte der Gläubiger mit Gewinnanteilen von Eigentümern eines Unternehmens in Verbindung gebracht werden (§ 221 I AktG). Die meisten Gewinnschuldverschreibungen sind mit fester Grundverzinsung (Begrenzung der Einkommensunsicherheit des Investors durch Mindestverzinsung in gewinnlosen Jahren) und dividendenabhängiger Zusatzverzinsung (Chancepotential) ausgestattet. Die Zusatzverzinsung kann nach oben begrenzt, unbegrenzt oder an bestimmte Bedingungen geknüpft sein (z.B. daran, dass die ausgeschüttete Dividende eine in den Ausgabebedingungen festgesetzte Höhe überschreitet); grundsätzlich kann sie auch entfallen (Nullcoupon). Neben der laufenden Bedienung der Anleihe kann auch das Recht eines Gläubigers auf Rückzahlung mit dem Recht des Aktionärs auf Dividende verknüpft werden. Der Vorteil für den Emittenten liegt folgerichtig in einer minderen Belastung in ertragsschwachen Jahren. Gewinnschuldverschreibungen können auch von Gesellschaften ausgegeben werden, die nicht die Rechtsform der AG, KGaA oder der SE aufweisen. Bei aktienfinanzierten Unternehmen stellt die Zusatzverzinsung eine Beteiligung am Bilanzgewinn dar, womit Aktionärsrechte berührt werden. Die Ausgabe bedarf daher eines Hauptversammlungsbeschlusses mit einer Mehrheit von mindestens 75 Prozent des vertretenen Grundkapitals. Die Satzung kann eine andere Kapitalmehrheit bestimmen. Sind mehrere Aktiengattungen vorhanden, ist die Zustimmung der Aktionäre einer jeden Gattung notwendig. Die Aktionäre haben ein Bezugsrecht auf die Gewinnschuldverschreibung. 

    Mindmap Gewinnschuldverschreibung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/gewinnschuldverschreibung-58425 node58425 Gewinnschuldverschreibung node57486 Emittent node58425->node57486 node58558 Grundkapital node58425->node58558 node61219 Schuldverschreibung node58425->node61219 node55497 Aktiengattung node58425->node55497 node62445 Vorzugsaktie node62490 Wandelanleihe node62491 Pflichtwandelanleihe node57328 Eigenkapital node58724 hybride Instrumente node58724->node58425 node58724->node62490 node58724->node62491 node58724->node57328 node60282 Optionsanleihe node58724->node60282 node59130 Kapitalmarkt node59130->node57486 node62600 Wertpapier node71051 Clearstream Banking AG ... node71051->node57486 node57486->node62600 node57486->node61219 node61688 Stückaktie node58558->node55497 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node60027 node55497->node62445 node55497->node61688 node55487 Aktie node55497->node55487 node56919 Delta node56919->node55487 node62180 Varianz node62180->node55487 node61803 Teilhaberecht node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node55487 node55487->node58425 node55487->node61803 node57908 Finanzierung node57908->node61219 node61011 Risikoaktiva node61011->node61219 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219
    Mindmap Gewinnschuldverschreibung Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/gewinnschuldverschreibung-58425 node58425 Gewinnschuldverschreibung node61219 Schuldverschreibung node58425->node61219 node55497 Aktiengattung node58425->node55497 node57486 Emittent node58425->node57486 node55487 Aktie node55487->node58425 node58724 hybride Instrumente node58724->node58425

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete