Direkt zum Inhalt

Europäisches Bankenaufsichtsrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    durch EG-Rechtsakte geschaffene EG-weit einheitlich geltende Vorschriften, die i.d.R. in Form von Richtlinien für die Bankenaufsicht in der Europäischen Union durch das Europäische Parlament und den Rat der EU auf Vorschlag der Europäischen Kommission erlassen worden sind. Die EG legt hierbei das Prinzip der gegenseitigen Anerkennung nationaler Vorschriften bei gleichzeitiger Mindestharmonisierung zugrunde. Demnach steht es den EU-Mitgliedstaaten bei der Umsetzung der Richtlinien frei, national nicht nur zusätzliche, sondern auch strengere Normen einzuführen. Eine weitere Möglichkeit zur Schaffung EG-weit einheitlich geltender Vorschriften stellen Verordnungen dar, welche ebenfalls zumeist durch das Europäische Parlament und den Rat der EU auf Vorschlag der Europäischen Kommission erlassen werden, jedoch allgemeine Gültigkeit besitzen, in all ihren Teilen verbindlich sind und unmittelbar in jedem Mitgliedstaat gelten.

    Weitere Informationen und eine Auflistung der wesentlichen Richtlinien und Verordnungen, die das europäische Bankenaufsichtsrecht betreffen, unter www.bundesbank.de.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Europäisches Bankenaufsichtsrecht"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Europäisches Bankenaufsichtsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeisches-bankenaufsichtsrecht-57692 node57692 Europäisches Bankenaufsichtsrecht node57308 EU-Rechtsakte node57692->node57308 node55964 Bankenaufsicht node57692->node55964 node57701 Europäische Union (EU) node57692->node57701 node55448 Adressenausfallrisiko node55448->node55964 node70472 Kapitalerhaltungspuffer node55942 bankaufsichtsrechtliche Risikobegrenzungsnormen node55942->node57692 node55942->node55448 node55942->node70472 node59768 Marktpreisrisiko node55942->node59768 node59650 Liquiditätsrisiko node55942->node59650 node70627 Frühwarnindikator node70627->node57308 node61384 Solvabilitätskoeffizient node61384->node57308 node62604 Wertpapierdienstleistung node62604->node57308 node57308->node57701 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57551 Ergänzungskapital node57551->node55964 node70473 Liquidity Coverage Ratio ... node70473->node55964 node55964->node57941 node59084 juristische Person node57701->node59084 node54217 Brexit node57701->node54217 node57346 Eigenmittel node62831 Zinsänderungsrisiko node70471 Hybridkapital node56067 Baseler Ausschuss für ... node70471->node56067 node56067->node57692 node56067->node57346 node56067->node62831 node56067->node59768 node54387 EU-kritische Parteien und ... node54387->node57701 node54290 Krise der Europäischen ... node54290->node57701
    Mindmap Europäisches Bankenaufsichtsrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeisches-bankenaufsichtsrecht-57692 node57692 Europäisches Bankenaufsichtsrecht node57701 Europäische Union (EU) node57692->node57701 node55964 Bankenaufsicht node57692->node55964 node57308 EU-Rechtsakte node57692->node57308 node56067 Baseler Ausschuss für ... node56067->node57692 node55942 bankaufsichtsrechtliche Risikobegrenzungsnormen node55942->node57692

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete