Direkt zum Inhalt

Bankenabkommen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Vereinbarungen der Spitzenverbände der deutschen Kreditwirtschaft, welche Rechte und Pflichten zwischen den beteiligten Kreditinstituten begründen. Die als Abkommen bezeichneten geschlossenen Verträge bestehen in der Standardisierung des Zahlungsverkehrs zwischen den jeweiligen Kreditinstituten und ihren Kunden (Abkommen zum bargeldlosen Zahlungsverkehr). In diesem Zusammenhang erfolgt im Rahmen von Richtlinien der Spitzenverbände die Automation und Standardisierung des bargeldlosen Zahlungsverkehrs durch Aufbau nationaler und Anknüpfung an internationale Transfernetze (SWIFT-Abkommen als völkerrechtliches Abkommen zwischen der Europäischen Union und den USA). Auf europäischer Ebene wurde mit der Richtlinie für Zahlungsverkehrsdienste im Binnenmarkt (PSD) ein Rechtsrahmen für Zahlungen im EU-Binnenmarkt geschaffen. Obwohl der Bankkunde kein Vertragspartner ist, wird seine Rechtsposition durch derartige Abkommen nachhaltig beeinflusst, da zur Erledigung der von ihm erteilten Aufträge zumeist mehrere Kreditinstitute eingeschaltet werden müssen und diese Vorgänge auf der Grundlage von Abkommen und Richtlinien bearbeitet und abgewickelt werden.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bankenabkommen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bankenabkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankenabkommen-55963 node55963 Bankenabkommen node61490 Spitzenverbände der deutschen ... node55963->node61490 node62767 Zahlungsverkehr node55963->node62767 node55392 Abkommen zum bargeldlosen ... node55963->node55392 node61732 SWIFT node55963->node61732 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62025 Überweisungsabkommen node62025->node61490 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node61490 node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node62908 Zivilrecht node53783 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) node58274 Geldwertstabilität node56024 Bankrecht node56024->node55963 node56024->node57708 node56024->node62908 node56024->node53783 node56024->node58274 node62333 Vertrag node57781 EZÜ node57781->node61490 node57781->node55392 node60844 Recht node62457 Währung node62767->node62457 node55392->node59401 node55392->node62333 node55392->node60844 node58381 Gesellschaft node57139 Dokumenteninkasso node61883 TIPANET node61883->node61732 node62616 Wertpapiergeschäft node61732->node58381 node61732->node57139 node61732->node62616 node58244 Geldmengenbegriffe node58244->node62767 node62600 Wertpapier node62600->node62767 node62748 Zahlungsanweisung zur Verrechnung ... node62748->node62767 node55606 Anderkonto node55606->node61490
    Mindmap Bankenabkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankenabkommen-55963 node55963 Bankenabkommen node62767 Zahlungsverkehr node55963->node62767 node61732 SWIFT node55963->node61732 node55392 Abkommen zum bargeldlosen ... node55963->node55392 node61490 Spitzenverbände der deutschen ... node55963->node61490 node56024 Bankrecht node56024->node55963

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete