Direkt zum Inhalt

Treynor-Black-Maß

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Appraisal Ratio; fortgeschrittene Performance-Kennzahl zur Beurteilung der Performance eines Portfolios; vgl. Performance-Messung. Hierbei wird das bekannte Jensen-Maß (Jensen-Alpha), bei dem die Risikoadjustierung lediglich das systematische Risiko umfasst, auf das in einem nicht vollständig diversifizierten (Diversifikation) Portefeuille notwendigerweise verbliebene unsystematische Risiko bezogen, das mit der Residualvolatilität (Ω) im Sinne des Markt-Modells gemessen wird:

    Treynor-Black-Maß = Jensen-Alpha / Ω.

    Das Treynor-Black-Maß gibt also Aufschluss darüber, wieviel unsystematisches Risiko in Kauf genommen wurde, um das gemessene Alpha zu generieren; es zeigt mit anderen Worten die erzielte Überrendite je Einheit an übernommenem unsystematischen Risiko an. Dies ist bei einer eher aktiv angelegten Anlagestrategie zielführender als der Einsatz traditioneller Kennzahlen, vgl. Treynor-Maß. Weiterhin lässt sich mittels dieser relativen Performance-Kennzahl – im Unterschied zum Jensen-Maß – unmittelbar eine Rangordnung unterschiedlicher Portefeuilles herstellen. Die Behandlung der systematischen und der unsystematischen Risikokomponente erfolgt dabei auf integrierte Weise, z.B. im Unterschied zu einer parallelen Betrachtung von Sharpe-Maß und Treynor-Maß.

    Vgl. weiterführend Information Ratio.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Treynor-Black-Maß"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Treynor-Black-Maß Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/treynor-black-mass-71036 node71036 Treynor-Black-Maß node59073 Jensen-Alpha node71036->node59073 node61751 systematisches Risiko node71036->node61751 node57803 Faktormodelle node59073->node57803 node56573 Capital Asset Pricing ... node59073->node56573 node59765 Markt-Modell node59073->node59765 node71054 Performance-Messung node59073->node71054 node61297 Sharpe-Maß node59073->node61297 node59073->node61751 node59765->node71036 node59765->node57803 node59765->node56573 node71054->node71036 node55664 Annualisierung node71054->node55664 node56193 Beta-Faktor node71054->node56193 node71054->node61297 node61540 Standardabweichung von Alpha node61540->node59765 node61297->node71036 node61297->node61751 node61751->node57803 node61751->node56573 node62831 Zinsänderungsrisiko node61751->node62831 node71035 Performance-Attribution node71035->node61297
    Mindmap Treynor-Black-Maß Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/treynor-black-mass-71036 node71036 Treynor-Black-Maß node59073 Jensen-Alpha node71036->node59073 node59765 Markt-Modell node71036->node59765 node71054 Performance-Messung node71036->node71054 node61751 systematisches Risiko node71036->node61751 node61297 Sharpe-Maß node71036->node61297

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete