Direkt zum Inhalt

Information Ratio

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: zentrale Kennzahl des modernen aktiven Portfoliomanagements (aktive Anlagestrategie), die die sog. aktive Rendite (rA) – als spezielle Renditegröße – ins Verhältnis zum Tracking Error (TE) – als spezielle Risikogröße – setzt:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5JPC9taT4KPG1pPlI8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtc3ViPgo8bWk+cjwvbWk+CjxtaT5BPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bW8+LzwvbW8+CjxtaT5UPC9taT4KPG1pPkU8L21pPgo8L21hdGg+Cg==

    wobei:
    rA = Portefeuille-Rendite abzüglich Rendite der Benchmark (annualisiert)
    TE = Standardabweichung von rA.

    Die Information Ratio stellt damit den durch aktives Portfoliomanagement gegenüber dem an einer Benchmark orientierten passiven Portfoliomanagement — zusätzlich — erzielten risikoadjustierten Renditebeitrag dar. Sie kann sowohl ex ante als auch ex post ermittelt werden und hat sich sowohl als Zielgröße als auch als Erfolgsmaßstab im aktiven Portfoliomanagement etabliert.

    2. Information Ratio als Appraisal Ratio: Wenn der Portfolio-Manager kein sog. Markt-Timing (Steuerung des Portfolio-Beta jenseits eines Wertes von eins) betreibt oder eine betaadjustierte Benchmark verwendet wird, lässt sich die Information Ratio auch als Verhältnis des Portefeuille-AlphaP) zur Residualvolatilität des Portefeuilles nach dem Markt-Modell ausdrücken; letztere wird in diesem Zusammenhang auch mit dem Buchstaben Omega (Ω) gekennzeichnet:

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5JPC9taT4KPG1pPlI8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtc3ViPgo8bWk+zrE8L21pPgo8bWk+UDwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1vPi88L21vPgo8bWk+zqk8L21pPgo8L21hdGg+Cg==

    In dieser Version entspricht die Information Ratio dem in der Performance-Messung gebräuchlichen Treynor-Black-Maß (auch Appraisal Ratio).

    3. Einflussfaktoren: Nach dem Fundamental Law of Active Management von Grinold/Kahn ergibt sich die Information Ratio und damit auch der Erfolg eines aktiven Portfoliomanagers approximativ aus der durchschnittlichen Qualität seiner (Rendite-)Prognosen, die mit dem Information Coefficient (IC) gemessen wird, und der Anzahl der in einem Portfolio implementierten unabhängigen Einzelprognosen (k):

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT5JPC9taT4KPG1pPlI8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+CjxtaT5JPC9taT4KPG1pPkM8L21pPgo8bW8+4ouFPC9tbz4KPG1zcXJ0Pgo8bWk+azwvbWk+CjwvbXNxcnQ+CjwvbWF0aD4K

    wobei:
    IC = Korrelationskoeffizient von prognostizierten und eingetretenen Renditen
    k = Anzahl der unkorrelierten Prognosen p.a.

    Zahlreiche aktive Wetten auf der Grundlage an sich nur mäßiger Prognosefähigkeiten führen also zu einer gleich hohen Information Ratio wie nur wenige, dafür aber besonders treffsichere (im Extremfall auf Insider-Kenntnissen basierende) Prognosen. Der Quadratwurzel-Term in der Formel steht im Zusammenhang mit der Definition von Tracking Error bzw. Residualvolatilität als Standardabweichung; damit wird die Möglichkeit einer Diversifikation des Risikos von Fehlprognosen erfasst. Der Idee, die Information Ratio einfach im Wege der Erhöhung der Anzahl der Prognosen zu steigern, steht jedenfalls entgegen, dass dabei zum einen mit einer abnehmenden Prognosequalität und zum anderen mit einer zunehmenden Abhängigkeit der Einzelprognosen voneinander zu rechnen wäre.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Information Ratio "

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Information Ratio Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/information-ratio-70411 node70411 Information Ratio node59765 Markt-Modell node70411->node59765 node71054 Performance-Messung node70411->node71054 node61903 Tracking Error node70411->node61903 node61538 Standardabweichung node70411->node61538 node60953 Residualvolatilität node70411->node60953 node56193 Beta-Faktor node70411->node56193 node57803 Faktormodelle node59765->node57803 node56573 Capital Asset Pricing ... node59765->node56573 node59073 Jensen-Alpha node59073->node59765 node59073->node56193 node57803->node56193 node61540 Standardabweichung von Alpha node61540->node59765 node55574 Alpha-Faktor node61540->node55574 node71054->node59073 node55664 Annualisierung node71054->node55664 node61297 Sharpe-Maß node71054->node61297 node71035 Performance-Attribution node71054->node71035 node71035->node61903 node61903->node61538 node60953->node61903 node55574->node70411 node55574->node59765 node55574->node59073 node55574->node56573 node56193->node59765 node56193->node56573
    Mindmap Information Ratio Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/information-ratio-70411 node70411 Information Ratio node59765 Markt-Modell node70411->node59765 node71054 Performance-Messung node70411->node71054 node61903 Tracking Error node70411->node61903 node56193 Beta-Faktor node70411->node56193 node55574 Alpha-Faktor node55574->node70411

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete