Direkt zum Inhalt

Geldumlaufgeschwindigkeit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Umlaufgeschwindigkeit des Geldes; Maß für die Häufigkeit, mit der eine Geldeinheit im Durchschnitt in einer Periode zur Finanzierung von Gütertransaktionen verwendet wird. Werden nicht die gesamten Gütertransaktionen betrachtet (insbesondere auch Transaktionen in gebrauchten Gütern), sondern nur solche, die sich auf die Güter des Inlandsprodukts beziehen, spricht man statt von Geldumlaufgeschwindigkeit präziser auch von Einkommenskreislaufgeschwindigkeit des Geldes. Diese lässt sich empirisch mithilfe der Quantitätsgleichung ermitteln: Die Veränderungsrate der Einkommenskreislaufgeschwindigkeit ergibt sich aus der Summe von Inflationsrate (Inflation) und Wachstumsrate des realen Inlandsprodukts abzüglich der Wachstumsrate der Geldmenge (Geldmengenbegriffe). Das Europäische System der Zentralbanken (ESZB) berücksichtigt die trendmäßige Veränderungsrate der Geldumlaufgeschwindigkeit bei der Ermittlung des Referenzwertes für das Geldmengenwachstum (Geldpolitik des ESZB).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Geldumlaufgeschwindigkeit"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Geldumlaufgeschwindigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldumlaufgeschwindigkeit-58262 node58262 Geldumlaufgeschwindigkeit node58824 Inflation node58262->node58824 node57695 Europäisches System der ... node58262->node57695 node58244 Geldmengenbegriffe node58262->node58244 node58848 Inlandsprodukt node58262->node58848 node58250 Geldpolitik des ESZB node58262->node58250 node58350 gesamtwirtschaftliche Nachfrage node58824->node58350 node62457 Währung node58824->node62457 node58274 Geldwertstabilität node58824->node58274 node81869 Erweiterter Rat der ... node81869->node57695 node57078 Direktorium der EZB node57695->node57078 node57695->node62457 node58351 gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht node58351->node58824 node58274->node57695 node58274->node58250 node60068 Nettoinlandsprodukt node62767 Zahlungsverkehr node58244->node62767 node61219 Schuldverschreibung node58244->node61219 node60941 REPO-Geschäft node58244->node60941 node58244->node58250 node59976 Multiplikator-Akzelerator-Prozess node59976->node58848 node59257 Konjunkturindikator node59257->node58848 node61929 Transmissionsmechanismus node61929->node58848 node58848->node60068 node58245 Geldmengensteuerung node58245->node58244 node58245->node58250 node58250->node61929
    Mindmap Geldumlaufgeschwindigkeit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldumlaufgeschwindigkeit-58262 node58262 Geldumlaufgeschwindigkeit node58244 Geldmengenbegriffe node58262->node58244 node58848 Inlandsprodukt node58262->node58848 node58824 Inflation node58262->node58824 node57695 Europäisches System der ... node58262->node57695 node58250 Geldpolitik des ESZB node58262->node58250

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete