Direkt zum Inhalt

Einlagenpolitik der Geschäftsbanken

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Teilbereich der bankbetrieblichen Geschäftspolitik, der das Einlagengeschäft, d.h. die Gewinnung von Einlagen der Nichtbankenkundschaft als Finanzierungsmittel steuert. Wichtigstes Instrument ist extern die Setzung von Anreiz- bzw. Abwehrkonditionen (Preispolitik) und intern (bei Nichtanwendung der Marktzinsmethode) die Zugrundelegung entsprechender Verrechnungszinssätze. Eine konservative Einlagenpolitik im Sinne der Rekrutierung möglichst hoher Einlagenbestände macht Banken weniger abhängig von aktuellen Marktereignissen und deren Einfluss auf das Interbankengeschäft – eine Strategie, die im Zuge der Finanzmarktkrise 2008/09 wieder an Bedeutung gewann, als in der Folge von Vertrauensverlusten, insbesondere durch den Zusammenbruch von Lehman Bros., Liquidität nicht mehr uneingeschränkt am Bankenmarkt zur Verfügung stand.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Einlagenpolitik der Geschäftsbanken"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Einlagenpolitik der Geschäftsbanken Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einlagenpolitik-der-geschaeftsbanken-57411 node57411 Einlagenpolitik der Geschäftsbanken node57409 Einlagengeschäft node57411->node57409 node57407 Einlagen node57411->node57407 node59634 Liquidität node57411->node59634 node59773 Marktzinsmethode node57411->node59773 node60620 Preis- und Konditionenpolitik node57411->node60620 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59634 node56701 Commercial Banking node56701->node57409 node62056 Umsatzsteuer bei Kreditinstituten node62056->node57409 node61342 Sichtguthaben node61342->node57407 node59302 Kontokorrentzinsen node59302->node57407 node70473 Liquidity Coverage Ratio ... node70473->node59634 node58274 Geldwertstabilität node58245 Geldmengensteuerung node59634->node58274 node59634->node58245 node59773->node57407 node56451 Bruttozinsspanne node59773->node56451 node59469 Kundenzufriedenheit node59469->node60620 node70550 Marketing-Mix node70550->node60620 node56013 Bankmarketing node70528 absatzpolitische Instrumente node70528->node60620 node60620->node56013 node59249 Konditionsbeitrag node59249->node57409 node59249->node57407 node59249->node59773 node59642 Liquiditätskosten node59642->node59773 node61683 Strukturbeitrag node61683->node59773 node58035 Forward Rate Agreement ... node58035->node57409
    Mindmap Einlagenpolitik der Geschäftsbanken Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einlagenpolitik-der-geschaeftsbanken-57411 node57411 Einlagenpolitik der Geschäftsbanken node59773 Marktzinsmethode node57411->node59773 node60620 Preis- und Konditionenpolitik node57411->node60620 node59634 Liquidität node57411->node59634 node57407 Einlagen node57411->node57407 node57409 Einlagengeschäft node57411->node57409

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete