Direkt zum Inhalt

Spareckzins

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon
    Zinssatz für Spareinlagen mit „normaler“, d.h. dreimonatiger  Kündigungsfrist nach Berücksichtigung eines monatlichen Kündigungsfreibetrages von 2.000 Euro, der Leitfunktion (im Sinne einer unteren Grenze) für die Höhe der Zinssätze von Spareinlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist (z.B. 12, 24 oder 48 Monate) hat. Da die Anleger im Rahmen von Tages- und Termingeldanlagen heute häufig höhere Zinsen erhalten, nimmt die Bedeutung dieser  längerfristigen Spareinlagen und damit auch die des Spareckzinses zunehmend ab.
    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Spareckzins"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Spareckzins Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/spareckzins-61423 node61423 Spareckzins node61426 Spareinlagen node61423->node61426 node61402 Sondersparformen node61402->node61423 node61686 strukturierte Finanzprodukte node61402->node61686 node56107 Bausparvertrag node61402->node56107 node56389 Bonus node61402->node56389 node59020 Investmentsparen node61402->node59020 node62324 Versicherungssparen node61426->node62324 node62767 Zahlungsverkehr node61426->node62767 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node61426 node55980 Bankensystem in der ... node55980->node61426
    Mindmap Spareckzins Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/spareckzins-61423 node61423 Spareckzins node61426 Spareinlagen node61423->node61426 node61402 Sondersparformen node61402->node61423

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete