Direkt zum Inhalt

Scheckwiderruf

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Widerruf der in einem Scheck liegenden Zahlungsanweisung durch den Aussteller gegenüber dem bezogenen Kreditinstitut.

    2. Regelung durch Scheckgesetz: Der Widerruf eines Schecks ist nach Art. 32 I ScheckG zwar erst nach Ablauf der Vorlegungsfrist wirksam. Das bezogene Institut ist jedoch berechtigt, den Widerruf auch schon vorher zu beachten, da Art. 32 ScheckG keine zwingende Regelung darstellt. Schon seit langem war die Kreditwirtschaft bemüht, einen Scheckwiderruf auch bei Vorlage des Schecks innerhalb der Vorlegungsfrist zu beachten. Als Verkehrssitte ist dies stillschweigender Bestandteil jedes Scheckvertrags. Der Aussteller hat hiernach einen vertraglichen unbefristeten Anspruch gegen das bezogene Institut auf Beachtung eines Schecks auch innerhalb der Vorlegungsfrist.

    3. Scheckbedingungen: Der Scheckwiderruf muss nur beachtet werden, wenn er der kontoführenden Stelle so rechtzeitig zugeht, dass seine Berücksichtigung im Rahmen des ordnungsgemäßen Geschäftsablaufs möglich ist (Nr. 5).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Scheckwiderruf"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Scheckwiderruf Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/scheckwiderruf-61160 node61160 Scheckwiderruf node61158 Scheckvertrag node61160->node61158 node55681 Anspruch node61160->node55681 node61134 Scheck node61160->node61134 node60838 Rechnungsabschluss bei Kontokorrentkonten node60838->node55681 node58815 Indossament node61143 Scheckeinlösung node61143->node61160 node61143->node58815 node61143->node61134 node58831 Inhaberscheck node61143->node58831 node61837 Termingeldkonto node61837->node61158 node62333 Vertrag node61137 Scheckabkommen node61137->node61158 node61158->node62333 node61158->node61134 node58470 Globalbürgschaft node58470->node55681 node59574 Legitimationsprüfung node59574->node55681 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node61134->node56184 node62663 Widerruf eines Schecks node62663->node61160 node61157 Schecksperre node62663->node61157 node55883 Aussteller node55883->node61160 node61157->node61160 node61157->node61134 node61157->node55883 node62515 Warenwertpapier node62515->node61134 node60002 Nachlasskonto node60002->node61134 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node55681 node55462->node61134
    Mindmap Scheckwiderruf Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/scheckwiderruf-61160 node61160 Scheckwiderruf node61134 Scheck node61160->node61134 node55681 Anspruch node61160->node55681 node61158 Scheckvertrag node61160->node61158 node61157 Schecksperre node61157->node61160 node61143 Scheckeinlösung node61143->node61160

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete