Direkt zum Inhalt

Bestandskonto

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Bestandskonten dienen der Fortschreibung der Bestände einzelner Vermögens- und Kapitalpositionen (z.B. Kassekonto, Eigenkapitalkonto), indem ausgehend vom Anfangsbestand die Zugänge und Abgänge vollständig erfasst werden. Als Saldo ergibt sich der Endbestand. Die Konten werden in Aktiv- und Passivkonten unterteilt. Bei Ersteren stehen Anfangsbestand und Zugänge im Soll (linke Kontenspalte), Abgänge und Endbestand im Haben (rechte Kontenspalte), bei Passivkonten ist es entsprechend umgekehrt.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bestandskonto"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bestandskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bestandskonto-56182 node56182 Bestandskonto node59292 Konto node59292->node56182 node57542 Erfolgskonto node59292->node57542 node60002 Nachlasskonto node60002->node59292 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59292 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node59292 node62538 Wechselinkasso node62538->node59292 node57542->node56182 node55788 Aufwands- und Ertragskonten node55788->node57542
    Mindmap Bestandskonto Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bestandskonto-56182 node56182 Bestandskonto node59292 Konto node59292->node56182 node57542 Erfolgskonto node57542->node56182

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete