Direkt zum Inhalt

Bankenabgabe

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Die Begriff der Bankenabgabe bezeichnet eine jährlich von Banken zu leistende Abgabe. Sie soll Banken an den Kosten künftiger Maßnahmen zur Abwehr von Gefahren für die Finanzmarktstabilität beteiligen. Die Bankenabgabe dient der Refinanzierung des Einheitlichen Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund, SRF). Die Erhebung von Beiträgen von den beitragspflichtigen Banken und die Übertragung dieser Beiträge auf den Einheitlichen Abwicklungsfonds gehört zu den Aufgaben des Restrukturierungsfonds. Die Bankenabgabe wurde in Reaktion auf die jüngste internationale Finanz- und Wirtschaftskrise als Kernpunkt des Restrukturierungsgesetzes festgesetzt. Auf diese Weise können Banken nachträglich an den durch die Finanz- und Wirtschaftskrise entstandenen wirtschaftlichen Kosten beteiligt werden. Hierbei sollen insbesondere diejenigen Akteure belastet werden, die als Verursacher systemischer Risiken gelten. Des Weiteren soll die Bankenabgabe als Präventionsmaßnahme mit Steuerungswirkung fungieren, indem sie in Form eines Entgeltes bereits im Vorfeld das - im Vertrauen auf eine implizite Rettungsgarantie des Staates - exzessive Eingehen von Risiken eindämmen und damit die Risikofreude der Banken reduzieren soll. Zudem soll sichergestellt werden, dass der Finanzsektor selbst den überwiegenden Teil der Kosten für die Rettung systemrelevanter Kreditinstitute trägt. Infolgedessen wird das mit dem „Too-big-to-fail-Argument” erzwungene Einspringen des Staates mit Steuergeldern unwahrscheinlicher. Die Berechnung und Erhebung der Bankenabgabe erfolgt seit dem Jahr 2015 entsprechend europäischer Vorgaben. Die Höhe der Bankenabgabe orientiert sich an der Größe sowie dem Risikoprofil der Bank. Weitere Informationen unter www.bundesfinanzministerium.de, www.bundesbank.de und www.bafin.de.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Bankenabgabe"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Bankenabgabe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankenabgabe-70399 node70399 Bankenabgabe node81460 Einheitlicher Abwicklungsfonds node70399->node81460 node71030 Finanzkrise node70399->node71030 node81700 systemisches Risiko node70399->node81700 node70483 too big to ... node70399->node70483 node57928 Finanzmarkt node57407 Einlagen node81554 SRM-Verordnung node81554->node81460 node81460->node57407 node81462 Einheitlicher Abwicklungsmechanismus node81460->node81462 node59955 Mortgage Backed Securities node59955->node71030 node62583 Weltwirtschaftskrise node62583->node71030 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node56489 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... node57941->node56489 node55682 Anstalt des öffentlichen ... node59192 Kernkapital node59192->node56489 node56489->node70399 node56489->node57928 node56489->node55682 node70476 Marktdisziplin node70476->node70483 node58375 Geschäftsvolumen node62319 Versicherung node59593 Lender of Last ... node59593->node70483 node70483->node58375 node70483->node62319 node81701 Systemrisiko node81701->node81700 node70397 Schattenbanken node70397->node71030 node70397->node81700
    Mindmap Bankenabgabe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankenabgabe-70399 node70399 Bankenabgabe node81700 systemisches Risiko node70399->node81700 node70483 too big to ... node70399->node70483 node71030 Finanzkrise node70399->node71030 node81460 Einheitlicher Abwicklungsfonds node70399->node81460 node56489 Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ... node56489->node70399

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete