Direkt zum Inhalt

Gewährträgerhaftung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff/Charakterisierung: durch Gesetz vorgesehene, uneingeschränkte Haftung der Gewährträger der Sparkassen und der Landesbanken/Girozentralen für Verbindlichkeiten dieser Kreditinstitute, die jedoch zum 18.7.2005 für Sparkassen und Landesbanken/Girozentralen im Wege einer Übergangsphase abgeschafft und für öffentlich-rechtliche Förderbanken (insbesondere für die Kreditanstalt für Wiederaufbau) erheblich vermindert wurde.

    2. Übergangsregelung: Der Träger einer Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale haftet am 18.7.2005 für die Erfüllung sämtlicher zu diesem Zeitpunkt bestehenden Verbindlichkeiten der Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale. Für solche Verbindlichkeiten, die bis zum 18.7.2001 vereinbart wurden, gilt die Gewährträgerhaftung zeitlich unbegrenzt; für danach bis zum 18.7.2005 vereinbarte Verbindlichkeiten nur, wenn deren Laufzeit nicht über den 31.12.2015 hinausgeht. Der Träger wird seinen Verpflichtungen aus der Gewährträgerhaftung gegenüber den Gläubigern der beiden vorgenannten Gruppen von Verbindlichkeiten umgehend nachkommen, sobald er bei deren Fälligkeit ordnungsgemäß und schriftlich festgestellt hat, dass die Gläubiger dieser Verbindlichkeiten aus dem Vermögen der Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale nicht befriedigt werden können. Verbindlichkeiten, die seitens der Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale nach dem 18.7.2005 oder zwischen dem 19.7.2001 und dem 18.7.2005 mit einer Laufzeit über den 31.12.2015 hinaus eingegangen wurden, unterliegen nicht mehr der Gewährträgerhaftung.

    3. Generelle Regelung: Die Körperschaft, welche die Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale errichtet (Träger), unterstützt diese bei der Erfüllung ihrer Aufgaben mit der Maßgabe, dass ein Anspruch der Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale gegen den Träger oder eine sonstige Verpflichtung des Trägers, diesen Kreditinstituten Mittel zur Verfügung zu stellen, nicht besteht. Die Sparkasse bzw. Landesbank/Girozentrale haftet für ihre Verbindlichkeiten mit ihrem gesamten Vermögen. Der Träger einer Sparkasse haftet nicht für deren Verbindlichkeiten. So ist auch in den regionalen Sparkassengesetzen die Trägerschaft und Haftung klarstellend dahingehend geregelt, dass weder eine Verpflichtung des Trägers existiert, der Sparkasse Mittel zur Verfügung zu stellen, noch der Träger für die Verbindlichkeiten der Sparkasse haftet (z.B. § 7 II SpkG NRW). Bei Landesbanken/Girozentralen ist die Haftung des Trägers grundsätzlich auf den satzungsmäßigen Kapitalanteil beschränkt.

    Vgl. auch Anstaltslast.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Gewährträgerhaftung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Gewährträgerhaftung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewaehrtraegerhaftung-58406 node58406 Gewährträgerhaftung node58455 Gläubiger node58406->node58455 node58405 Gewährträger node58406->node58405 node62202 Verbindlichkeit node58406->node62202 node61440 Sparkassen node58406->node61440 node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node62202 node57817 Faustpfandrecht node57817->node58455 node61219 Schuldverschreibung node61219->node58455 node59341 Körperschaft des öffentlichen ... node55404 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node55404->node58405 node55980 Bankensystem in der ... node55980->node58405 node58405->node59341 node58405->node61440 node58204 Geld node58204->node62202 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node62202 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node62202 node58614 Haftsummenzuschlag node58614->node58406 node59390 Kreditgenossenschaft node58614->node59390 node57551 Ergänzungskapital node58614->node57551 node59055 Jahresabschluss der Kreditinstitute node59055->node61440 node55682 Anstalt des öffentlichen ... node61459 Sparurkunde Verlust node61459->node61440 node60027 Namensschuldverschreibung node60027->node58455 node60027->node61440 node61440->node55682 node55964 Bankenaufsicht node55964->node58614 node59192 Kernkapital node59192->node58614 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58396->node58455
    Mindmap Gewährträgerhaftung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/gewaehrtraegerhaftung-58406 node58406 Gewährträgerhaftung node61440 Sparkassen node58406->node61440 node62202 Verbindlichkeit node58406->node62202 node58405 Gewährträger node58406->node58405 node58455 Gläubiger node58406->node58455 node58614 Haftsummenzuschlag node58614->node58406

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete