Direkt zum Inhalt

Call-Risiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Anleihen (Schuldverschreibung, Anleihe mit Schuldnerkündigungsrecht) oder Financial Swaps (Callable Swaps) können mit einem Kündigungsrecht ausgestattet sein. Das Kündigungsrecht hat für den Emittenten einer Anleihe bzw. den Zahler des Festzinssatzes eines Swaps den Vorteil, dass er zu günstigeren Konditionen neu abschließen kann, wenn das Zinsniveau fällt. Hierzu kündigt beispielsweise der Emittent die Anleihe und nimmt eine neue zu dem vergleichsweise niedrigen Zinsniveau auf. Die Laufzeit der Anleihe verkürzt sich erheblich. Für den Investor bedeutet das Callrecht des Emittenten, dass das Kursverhalten der Anleihe asymmetrisch verlaufen wird. Während der Anleger bei Zinssteigerungen ein volles Kursrisiko hat, da der Emittent in dieser Situation nicht kündigen wird, hat er bei Zinssenkungen nur begrenzte Kurschancen (negative Convexity). Je weiter das Zinsniveau fällt, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Emittent vorzeitig kündigt. In diesem Fall wird die Anleihe auf Basis der kürzesten Laufzeit bewertet (Yield-to-Worst). Eine Verringerung der Laufzeit bedeutet verringerte Kurschancen, denn je geringer die Modified Duration ist, desto geringer sind die Kursgewinne bei fallenden Zinsen. Die vorzeitige Kündigung stellt den Anleger vor das Problem der Wiederanlage (Wiederanlagerisiko). Er kann nur noch in Anleihen mit einem geringeren Effektivzins investieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Call-Risiko Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/call-risiko-56563 node56563 Call-Risiko node62669 Wiederanlagerisiko node56563->node62669 node55654 Anleihe mit Schuldnerkündigungsrecht node56563->node55654 node59908 Modified Duration node56563->node59908 node57293 Effektivzins node56563->node57293 node61219 Schuldverschreibung node56563->node61219 node58969 interner Zinsfuß node58969->node57293 node61751 systematisches Risiko node61751->node62669 node70833 Two-Fund-Theorem node70833->node62669 node62831 Zinsänderungsrisiko node62669->node62831 node61686 strukturierte Finanzprodukte node61686->node55654 node62865 Zinsinstrument node57486 Emittent node55654->node62865 node55654->node57486 node55654->node61219 node60116 Nominalzins node60910 Rendite node62728 Yield-to-Maturity (YTM) node62728->node57293 node60914 Renditestrukturkurve node59908->node60914 node57082 Dirty Price node59908->node57082 node60630 Present Value of ... node59908->node60630 node57293->node60116 node57293->node60910 node57976 Floating Rate Note ... node62600 Wertpapier node62220 verbriefte Verbindlichkeiten node62220->node61219 node60027 Namensschuldverschreibung node61219->node57976 node61219->node62600 node61219->node60027 node62374 Volatilität node62374->node59908 node62667 Wiederanlageprämisse node62667->node62669
      Mindmap Call-Risiko Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/call-risiko-56563 node56563 Call-Risiko node59908 Modified Duration node56563->node59908 node61219 Schuldverschreibung node56563->node61219 node57293 Effektivzins node56563->node57293 node55654 Anleihe mit Schuldnerkündigungsrecht node56563->node55654 node62669 Wiederanlagerisiko node56563->node62669

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete