Direkt zum Inhalt

Trennbankengesetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Das „Gesetz zur Abschirmung von Risiken und zur Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Finanzgruppen“ (Trennbankengesetz) wurde am 7. August 2013 erlassen und stellt eine von zahlreichen gesetzgeberischen Maßnahmen als Reaktion auf die Finanzmarktkrise der Jahre 2007 ff. dar. Als Artikelgesetz führte es zu Änderungen oder Ergänzungen bestehender Rechtsnormen in drei Kernthemenbereichen.

    Gemäß Art. 1 wurde das Kreditwesengesetz (KWG) umfangreich um Vorschriften zur Sanierungs- und Abwicklungsplanung erweitert. Diese Änderungen sind allerdings durch die Umsetzung der BRRD (Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten) und der damit einhergehenden Schaffung des Sanierungs- und Abwicklungsgesetzes (SAG) auf nationaler Ebene mittlerweile überholt.

    Art. 2 des Trennbankengesetzes verlangt von Kreditinstituten insbesondere eine erweiterte Abschirmung der internen Risikosphären und sieht im Zuge dessen eine Trennung riskanter Eigengeschäfte vom Kundengeschäft vor. Vordefinierte Schwellenwerte, bei deren Überschreitung ein Institut Eigenhandel ohne Dienstleistungscharakter nur dann noch betreiben darf, wenn diese Geschäfte in eine rechtlich, wirtschaftlich und organisatorisch eigenständige Einheit ausgegliedert wurden, sind nun in § 3 KWG zu finden.

    Der dritte Kernbereich (Art. 3 und Art. 4 Trennbankengesetz) bedingt die Erweiterung des KWG und des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG) (siehe auch Versicherungsaufsicht) um Pflichten der Geschäftsleiter bezüglich der Sicherstellung einer adäquaten Ausgestaltung des Risikomanagements. Verstöße der Geschäftsleitung gegen die Verantwortung beispielsweise für die Geschäftsstrategie, die Ermittlung der Risikotragfähigkeit oder für interne Kontrollmechanismen können nun direkt den Geschäftsleitern zugerechnet und mit Bußgeldern oder Freiheitsstrafen sanktioniert werden.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Trennbankengesetz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Trennbankengesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trennbankengesetz-81549 node81549 Trennbankengesetz node81840 Sanierungs- und Abwicklungsgesetz node81549->node81840 node59450 Kreditwesengesetz (KWG) node81549->node59450 node81534 Richtlinie zur Sanierung ... node81549->node81534 node70218 Versicherungsaufsicht node81549->node70218 node81713 Bail-in node81840->node81713 node81543 Mindestanforderung an Eigenmittel ... node81543->node81840 node81543->node81534 node81816 Sanierungsplan node81816->node81840 node70471 Hybridkapital node59450->node70471 node58537 Großkredit node59450->node58537 node57551 Ergänzungskapital node57551->node59450 node59192 Kernkapital node59192->node59450 node81534->node81840 node81534->node81713 node62326 Versicherungsunternehmen node62326->node70218 node99195 Solvency II node99195->node70218 node81687 Internationale Vereinigung der ... node81687->node70218
    Mindmap Trennbankengesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trennbankengesetz-81549 node81549 Trennbankengesetz node81840 Sanierungs- und Abwicklungsgesetz node81549->node81840 node59450 Kreditwesengesetz (KWG) node81549->node59450 node81534 Richtlinie zur Sanierung ... node81549->node81534 node70218 Versicherungsaufsicht node81549->node70218

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete