Direkt zum Inhalt

Kapitalbeschaffung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon
    Finanzierung; Maßnahmen bzw. Prozesse der Zuführung von liquiden Mitteln, insbes. von außerhalb der Unternehmung (Außenfinanzierung), zur Deckung des Kapitalbedarfs. Anhand der Rechtsstellung des Kapitalgebers wird die Beschaffung von Eigen- bzw. Fremdkapital unterschieden, bei externer Zuführung also von Beteiligungs- vs. Kreditkapital. Anhand der Fristigkeit der beschafften Mittel wird zudem zwischen sogenannten Geld- und Kapitalmarktmitteln (kurzfristig vs. langfristig) differenziert.
    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kapitalbeschaffung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kapitalbeschaffung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbeschaffung-59098 node59098 Kapitalbeschaffung node58662 Hauptversammlung (HV) node58662->node59098 node59120 Kapitalherabsetzung node58662->node59120 node57506 Entlastung des Vorstands ... node58662->node57506 node57849 Feststellung des Jahresabschlusses node57849->node58662 node60737 Publikumsgesellschaft node60737->node58662 node61635 Stimmrecht des Aktionärs node61635->node59098 node61635->node59120 node61635->node57506 node55487 Aktie node61635->node55487 node55535 Aktionärsrechte node55535->node61635
    Mindmap Kapitalbeschaffung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kapitalbeschaffung-59098 node59098 Kapitalbeschaffung node58662 Hauptversammlung (HV) node58662->node59098 node61635 Stimmrecht des Aktionärs node61635->node59098

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete