Direkt zum Inhalt

Mezzanine Debt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Unter Mezzanine-Finanzierung wird allgemein die Bereitstellung von nachrangig besichertem Kapital verstanden. Das Mezzanine-Kapital weist eine Zwischenstellung zwischen Eigenkapital und Femdkapital auf (hybride Finanzierung). Mezzanine Debt ist eine Ausprägung des Mezzanine-Kapitals, das mehr dem Fremdkapital als dem Eigenkapital nahe steht. Instrumente zur Bereitstellung von Mezzanine Debt sind bspw. typische stille Beteiligungen, partiarische Darlehen, Gesellschafter-Darlehen, nachrangige Darlehen sowie Genussrechte und High-Yield-Bonds.

    Vgl. auch Mezzanine-Finanzierung.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Mezzanine Debt"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Mezzanine Debt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mezzanine-debt-59826 node59826 Mezzanine Debt node59827 Mezzanine-Finanzierung node59826->node59827 node59723 Management-Buy-Out (MBO) node59827->node59723 node57517 Equity Kicker node59827->node57517 node70471 Hybridkapital node70471->node59827 node60404 partiarisches Darlehen node60404->node59826 node60404->node59827 node57400 Einkünfte aus Kapitalvermögen node57400->node60404 node58724 hybride Instrumente node58724->node60404 node59109 Kapitalerträge node59109->node60404
    Mindmap Mezzanine Debt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mezzanine-debt-59826 node59826 Mezzanine Debt node59827 Mezzanine-Finanzierung node59826->node59827 node60404 partiarisches Darlehen node59826->node60404

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete