Direkt zum Inhalt

Liquiditätsstresstest

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Instrument des Risikomanagements, das helfen soll, Liquiditätsengpässe frühzeitig zu erkennen und entsprechende Steuerungsimpulse zu setzen. Basis für die Ausgestaltung von Liquiditätstsresstests bilden i.d.R. die kurzfristigen Zeitbänder der Liquiditätsablaufbilanz oder z.B. der Liquidity-at-Risk (LaR) und Liquidity-Value-at-Risk (LVaR). Die Durchführung von Liquiditätsstresstests wird von der Aufsicht basierend auf den MaRisk eingefordert und durchgesetzt. Die Ergebnisse sind in ein Frühwarnsystem (Limite, Beobachtungskennzahlen) bzw. in die Notfallplanung der Bank zu integrieren. Es werden sowohl institutsindividuelle, marktweite als auch (nur für kapitalmarktorientierte Banken) eine Kombination der Szenarien in den MaRisk verlangt. Mögliche Stressszenarien sind z.B. der Abzug von Kundeneinlagen in wesentlicher Höhe (Bank Run), eine Herabstufung des Ratings um 3 Notches oder der Schwund zentraler Refinanzierungsquellen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Liquiditätsstresstest"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Liquiditätsstresstest Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/liquiditaetsstresstest-70227 node70227 Liquiditätsstresstest node70226 Liquiditätsablaufbilanz node70227->node70226 node59650 Liquiditätsrisiko node70226->node59650
    Mindmap Liquiditätsstresstest Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/liquiditaetsstresstest-70227 node70227 Liquiditätsstresstest node70226 Liquiditätsablaufbilanz node70227->node70226

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete