Direkt zum Inhalt

Matching

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Begrifflichkeit aus dem Liquiditätsmanagement. Ziel eines Matchingsystems ist die Reduzierung von Anzahl und Volumen von Zahlungsströmen bzw. Cashflows in nationaler Währung oder Fremdwährung zwischen Einheiten von (Konzern-)Unternehmen.

    2. Merkmale: Matching bietet die Möglichkeit, die Transaktionskosten zu reduzieren, indem die konzernweit aggregierte Netto-Cash-Position (i.d.R. über eine Clearing-Stelle) zentral prognostiziert, erfasst, analysiert, gesteuert und kontrolliert wird. Bei vollständiger Erfassung von Zahlungsströmen in einer Fremdwährung ist zudem lediglich über die Absicherung einer etwaigen offenen Gesamtposition zu befinden. Darüber hinaus erlaubt ein Matchingsystem im Rahmen des Währungsmanagements neben der Reduktion von Währungsrisiken (z.B. Preisänderungsrisiko bei nicht zeitgleichen Abschlüssen von Währungsgeschäften durch verschiedene Einheiten) auch das teilweise Einsparen von Geld- und Briefspannen externer Handelspartner. Bei einem intelligenten Matchingsystem, das auch den zeitlichen Bezug von Zahlungsströmen berücksichtigt, kann darüber hinaus der Bedarf an externen Mitteln erheblich reduziert werden. Netting und Matching unterscheiden sich darin, dass sich das Netting nur auf Einheiten innerhalb eines Unternehmens erstreckt, während bei einem Matchingsystem auch externe Adressen in den Prozess integriert werden. Die Einbeziehung externer Parteien setzt allerdings voraus, dass gewährleistet werden muss, dass das Adressenausfallrisiko von den ursprünglichen Kontrahenten getragen wird.

    Vgl. auch Liquidität, Liquiditätsrisiko.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Matching"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Matching Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/matching-59785 node59785 Matching node59634 Liquidität node59785->node59634 node59650 Liquiditätsrisiko node59785->node59650 node56594 Cashflow node59785->node56594 node59643 Liquiditätsmanagement node59785->node59643 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node56594 node60547 Pooling node60547->node59785 node60547->node59634 node60547->node59650 node60547->node59643 node59130 Kapitalmarkt node60547->node59130 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59634 node58274 Geldwertstabilität node58245 Geldmengensteuerung node59634->node58274 node59634->node58245 node99516 Skew-Trading node99516->node56594 node60969 Return on Investment ... node60969->node56594 node62728 Yield-to-Maturity (YTM) node62728->node56594 node70477 Net Stable Funding ... node59650->node70477 node70473 Liquidity Coverage Ratio ... node59650->node70473 node56364 Bodensatztheorie node57708 Europäische Zentralbank (EZB) node61939 Treasury node61939->node59643 node59643->node59650 node59643->node56364 node59643->node57708 node70473->node59634 node81588 Distressed M&A node81588->node59650
    Mindmap Matching Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/matching-59785 node59785 Matching node59650 Liquiditätsrisiko node59785->node59650 node59643 Liquiditätsmanagement node59785->node59643 node56594 Cashflow node59785->node56594 node59634 Liquidität node59785->node59634 node60547 Pooling node60547->node59785

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete