Direkt zum Inhalt

Anleihe mit Zinswahlrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Anleihe mit Gläubigerwandlungsrecht; 1. Begriff: Zinsinstrument, das dem Anleger eine Option gewährt, nach einer gewissen Laufzeit den Zinssatz zu wechseln. Der Anleger erhält bei einer Anleihe mit Zinswahlrecht in den ersten Jahren einen Festzinssatz. Nach einer bestimmten Zeit, i.d.R. nach vier und fünf Jahren, hat der Anleger das Recht, den Festsatz in einen variablen Zinssatz (z.B. EURIBOR) zu tauschen. Wird das Recht zum ersten Options-Termin ausgeübt, verfällt automatisch der zweite Termin (Bermuda Option). Macht der Anleger von seinem Recht Gebrauch, erhält er nicht mehr den Festsatz, sondern den 6-Monats-EURIBOR. Er hat dann ab dem Tauschtermin kein festverzinsliches Papier mehr, sondern ein variabel verzinsliches Papier (Plain Vanilla Floater). Allerdings kann der Anleger dieses Wahlrecht auch verfallen lassen, dann zahlt der Emittent den Festsatz weiter bis zur Fälligkeit des Papiers. Lässt der Anleger das Wahlrecht verfallen, beträgt die Laufzeit des festverzinslichen Papiers i.d.R. zehn Jahre. Im Gegensatz hierzu steht der Tausch in den Plain Vanilla Floater: Ab dem Tauschtermin beträgt die Laufzeit des neuen Floaters zehn Jahre, sodass der Anleger unter Berücksichtigung der ersten vier bzw. fünf Jahre für insgesamt 14 bis 15 Jahre bis zur Fälligkeit des Papiers sein Geld anlegt. Nicht zu verwechseln sind Anleihen mit Zinswahlrecht mit Zinsänderungsanleihen. Während bei den ersteren ein Wahlrecht besteht, wird bei den Zinsänderungsanleihen automatisch in den Plain Vanilla Floater getauscht. Diese Option bei Anleihen mit Zinswahlrecht erhält der Anleger allerdings nicht umsonst.

    2. Konstruktion: Gedanklich kann eine Anleihe mit Zinswahlrecht in eine normale Anleihe (Schuldverschreibung) und eine Long Call Option auf einen Plain Vanilla Floater sowie eine Long Put Option auf einen Straight Bond aufgesplittet werden. Lässt der Anleger die Optionen verfallen, hat er eine normale Anleihe. Dieses Wahlrecht gewährt der Emittent dem Anleger allerdings nicht umsonst. Wie bei Optionen üblich, muss auch der Anleger eine Optionsprämie zahlen. Allerdings zahlt er diese Prämie nicht in Form einer einmaligen Zahlung an den Emittenten, sondern erhält eine geringere Verzinsung für das Papier.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anleihe mit Zinswahlrecht Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/anleihe-mit-zinswahlrecht-55660 node55660 Anleihe mit Zinswahlrecht node57852 festverzinsliche (Wert-)Papiere node55660->node57852 node61656 Straight Bond node55660->node61656 node62865 Zinsinstrument node55660->node62865 node61219 Schuldverschreibung node55660->node61219 node57620 EURIBOR node55660->node57620 node57477 Emission node57852->node57477 node57852->node61219 node56394 Börse node57852->node56394 node55403 Abschreibung node61656->node55403 node58832 Inhaberschuldverschreibung node61656->node58832 node56765 Coupon node61656->node56765 node59620 NYSE Liffe node59620->node62865 node61751 systematisches Risiko node61751->node62865 node62865->node61219 node58832->node57852 node59612 LIBOR node61219->node56394 node61108 Sammelurkunde node61219->node61108 node62600 Wertpapier node61219->node62600 node62860 Zinsfloor node62860->node57620 node55430 Accrual Note node55430->node61656 node55430->node62865 node55430->node57620 node70516 Interbankenkredit node70516->node57620 node57620->node59612 node59012 Investmentfonds node59012->node61219
      Mindmap Anleihe mit Zinswahlrecht Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/anleihe-mit-zinswahlrecht-55660 node55660 Anleihe mit Zinswahlrecht node61219 Schuldverschreibung node55660->node61219 node57620 EURIBOR node55660->node57620 node57852 festverzinsliche (Wert-)Papiere node55660->node57852 node62865 Zinsinstrument node55660->node62865 node61656 Straight Bond node55660->node61656

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete