Direkt zum Inhalt

Programmhandel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    gleichzeitiger Kauf bzw. Verkauf eines ganzen Portfolios. Der institutionelle Anleger erhält von seinem Broker eine pauschale Gebühr (in Basispunkten) für die Implementierung des Portfolios. Das Ausführungsrisiko geht somit auf den Broker über. Durch den Programmhandel können meist sehr attraktive Gesamtgebühren erreicht werden, weil sich Preiseffekte einzelner Orders ausgleichen. Die Implementierung erfolgt meist mithilfe von Algorithmic Trading.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Programmhandel"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Programmhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/programmhandel-70265 node70265 Programmhandel node70264 Algorithmic Trading node70265->node70264 node56436 Broker node70265->node56436 node56352 Block Trade node70264->node56352 node55487 Aktie node70264->node55487 node62865 Zinsinstrument node70264->node62865 node58139 Future node70264->node58139 node70264->node56436 node62600 Wertpapier node56436->node62600 node60034 Near-Banks node60034->node56436 node60377 Over-the-Counter-Markt node60377->node56436
    Mindmap Programmhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/programmhandel-70265 node70265 Programmhandel node70264 Algorithmic Trading node70265->node70264 node56436 Broker node70265->node56436

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete