Direkt zum Inhalt

Future

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Futures sind standardisierte, börsenmäßig handelbare Terminkontrakte auf Finanztitel (Finanzterminkontrakte, Financial Futures), wie Aktienindex-Futures, Devisen-Futures, Zinsfutures, oder auf tierische, pflanzliche oder mineralische Rohstoffe (Warenterminkontrakte bzw. Commodity Futures, siehe Commodity-Derivate). Auch Futures auf Bonitäten (Kreditindex-Futures), auf Temperaturen (Wetter-Futures) sowie Katastrophen-Futures oder auch CO2-Futures sind an den Märkten zu finden. Ein Future verkörpert die vertragliche Verpflichtung, eine bestimmte Menge des jeweiligen Basiswertes zu einem festgelegten Termin zu einem vereinbarten Preis zu kaufen (abzunehmen) oder zu verkaufen (zu liefern).

    2. Grundpositionen: Der Kauf eines Future (Long Future) verpflichtet zur Abnahme des Basiswertes, der Verkauf eines Future (Short Future) zur Lieferung des Basiswertes. Die Gewinn/Verlustprofile sind der Abbildung "Grundpositionen in Futures" zu entnehmen.

    3. Handel: In jeden Kauf und Verkauf ist als Kontrahent die Clearingstelle der Terminbörse zwischengeschaltet, die die Einhaltung und Abwicklung der Kontraktverpflichtungen überwacht. Käufer und Verkäufer der Futures agieren nach Positionseröffnung völlig unabhängig voneinander. Obwohl die Kontrakte die Lieferung bzw. Abnahme des zugrunde liegenden Basiswertes zum Fälligkeitstermin vorsehen, kommt es selten zur physischen Kontrakterfüllung, denn der Grundgedanke des Future-Handels ist nicht die Lieferung oder der Erwerb des Basiswertes, sondern die Nutzung von Kurs- oder Preisänderungen mit dem Ziel der Ertragsoptimierung oder Risikobegrenzung. Von einem ganz geringen Prozentsatz abgesehen, werden daher Kauf- und Verkaufspositionen vor ihrem Fälligkeitstermin durch den Verkauf gekaufter und Rückkauf verkaufter Kontrakte glattgestellt (Glattstellung). Im Falle der Index-Futures ist eine physische Lieferung (physische Erfüllung) von vorneherein ausgeschlossen. Hier sehen die Kontraktspezifikationen zum Fälligkeitstermin einen Barausgleich (Cash Settlement) vor.  Für die Übernahme der Kontrakterfüllungsgarantie und der sich daraus ergebenden Risiken fordert die Clearingstelle eine Sicherheitsleistung (Margin). Die an die Clearingstelle zu leistende Einschusszahlung, die sich für den Anleger noch um die von der Bank geforderte zusätzliche Sicherheitsleistung sowie um die Transaktionskosten erhöht, stellt den Kapitaleinsatz bei Eröffnung einer Future-Position dar. Käufer und Verkäufer müssen also nicht den gesamten Kontraktwert, sondern nur einen Bruchteil, der je nach Art und Volatilität des Basiswertes sowie den Bestimmungen der jeweiligen Terminbörse zwischen 10 und 20 Prozent schwankt, bei Kontraktabschluss hinterlegen. Eingegangene Positionen werden täglich neu bewertet, d.h. die täglichen Preisschwankungen des Futures werden während der Laufzeit mit diesem Einschuss verrechnet. Gewinne werden dem Margin-Konto gutgeschrieben, Verluste in Abzug gebracht. Sinkt die Margin unter eine bestimmte Grenze, müssen Nachschusszahlungen geleistet werden, andernfalls erfolgt die Zwangsliquidierung der Position.

    Vgl. auch Future, Preisbildung, Future, Einsatzmöglichkeiten.

     

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Future"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Future Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/future-58139 node58139 Future node62185 Variation Margin node62185->node58139 node60276 Option auf Futures node62185->node60276 node57618 Eurex node62185->node57618 node61029 Risk Based Margining node62185->node61029 node56958 Derivate node57928 Finanzmarkt node61839 Termingeschäft node57928->node61839 node61839->node58139 node61839->node56958 node62600 Wertpapier node61839->node62600 node57645 Euro-Dollar-Future node58679 Hedge Ratio node61029->node58139 node60488 Pfandbrief node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node58139 node57921->node62600 node70517 beizulegender Zeitwert node57921->node70517 node62831 Zinsänderungsrisiko node57921->node62831 node55448 Adressenausfallrisiko node57921->node55448 node60445 Perfect Hedge node56077 Basisrisiko node60445->node56077 node62861 Zinsfuture node62861->node58139 node62861->node57645 node62861->node58679 node62861->node62831 node56077->node58139 node56077->node60488 node56077->node62861 node62374 Volatilität node62374->node58139 node62374->node61839
    Mindmap Future Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/future-58139 node58139 Future node62861 Zinsfuture node58139->node62861 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node58139 node56077 Basisrisiko node56077->node58139 node62185 Variation Margin node62185->node58139 node61839 Termingeschäft node61839->node58139

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete

    Interne Verweise