Direkt zum Inhalt

Arbitrage Pricing Theory (APT)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition
    Die Arbitrage Pricing Theory (APT) ist ein auf Basis von Faktormodellen konzipierter Ansatz zur Erklärung und Prognose von Aktienrenditen. Das von Stephen Ross entwickelte Modell kann als Alternative zum Capital Asset Pricing Model (CAPM) verstanden werden kann. Ob es diesen Anspruch tatsächlich erfüllen kann, ist durchaus umstritten. Im Gegensatz zum CAPM wird nicht unterstellt, dass alle Investoren das Marktportfolio (oder einen Anteil daran) halten. Die APT unterstellt, dass rationale Anleger eine sehr große Zahl an Wertpapieren am Markt vorfinden, der frei von Friktionen und arbitragefrei ist. Die Existenz eines risikofreien Kalkulationszinssatzes wird nicht vorausgesetzt. Wesentliche Annahme der APT ist eine gegebene Faktorstruktur der Renditen, d.h. es existieren beispielsweise einige wichtige makroökonomische Faktoren (z.B. Inflation, Wirtschaftswachstum, Vertrauensindikator, Verschiebung der Renditestrukturkurve) oder unternehmensspezifische Faktoren (z.B. Verschuldungsgrad, Unternehmensgröße, Kurs-Gewinn-Verhältnis), über die die Renditen aller Wertpapiere erklärt werden können. Die erwartete Rendite eines Wertpapiers ergibt sich dann als lineare Funktion dieser Einflussfaktoren. Obwohl der einzelne Investor die makroökonomischen Faktoren auch durch Portfoliodiversifikation (Diversifikation) nicht ausschalten kann, kann er sie gleichwohl in seine Investitionsentscheidung einbeziehen. Daher eignet sich die APT, um Portfolios für individuelle Bedarfe zu formen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Arbitrage Pricing Theory (APT) Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/arbitrage-pricing-theory-apt-55728 node55728 Arbitrage Pricing Theory ... node57803 Faktormodelle node55728->node57803 node56573 Capital Asset Pricing ... node55728->node56573 node63779 Diversifikation node55728->node63779 node57803->node56573 node59765 Markt-Modell node57803->node59765 node70836 Dreifaktorenmodell node57803->node70836 node59073 Jensen-Alpha node59073->node57803 node59073->node56573 node99178 Lower Partial Moments node99178->node56573 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node56573 node58194 Gegenparteirisiko node58194->node63779 node65532 Risiko unsystematisches node65532->node63779 node65759 Spezialfonds node65759->node63779
      Mindmap Arbitrage Pricing Theory (APT) Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/arbitrage-pricing-theory-apt-55728 node55728 Arbitrage Pricing Theory ... node57803 Faktormodelle node55728->node57803 node56573 Capital Asset Pricing ... node55728->node56573 node63779 Diversifikation node55728->node63779

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete