Direkt zum Inhalt

Zinsrechnung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Verfahren der (Finanz-)Mathematik, um festzustellen, auf welchen Betrag ein einmalig eingezahltes Kapital oder regelmäßige Einzahlungen nach n Jahren (oder n Einheiten einer anderen Zinsperiode) anwachsen. Die Höhe der (vereinahmten bzw. zu zahlenden) Zinsen hängt von drei Größen ab: dem eingezahlten Geldbetrag (Anfangskapital), der Laufzeit (Dauer der Überlassung des Kapitals) und dem Zinssatz. Die Zinsfestsetzung kann am Ende einer Periode erfolgen (nachschüssige Zinsrechnung), aber auch am Anfang (vorschüssige Zinsrechnung).

    Für die Entwicklung eines zu verzinsenden Kapitals über mehrere Perioden hinweg ist entscheidend, ob am Ende eines Zeitraums die Zinsen ausbezahlt (bzw. einem anderen Konto gutgeschrieben) werden oder ob sie dem (weiter zu verzinsenden) Kapital zugeschlagen und mit diesem verzinst werden. Im ersten Fall liegt einfache (lineare) Verzinsung, im zweiten Zinseszins vor (Zinseszinsrechnung). Bei gemischter Zinsrechnung besteht die Laufzeit aus einer ganzen Zahl von Zinsperioden, für die Zinseszinsen, und dem Bruchteil einer Periode, für die einfache Zinsen berechnet werden. Bei stetiger (kontinuierlicher) Verzinsung erfolgt die Verzinsung nicht in Sprüngen (diskret), sondern in gegen null strebenden Zeiträumen.

    Formel für einfache Verzinsung:

    Z = K0 × p × t;

    für das Endkapital gilt:

    Kt = K0 + Z = K0 × (1 + p × t),

    wobei:
    K0 = Anfangskapital
    t = Teil der Zinsperiode
    p = Zinssatz
    Z = Zinsen für die Zeit t
    Kt = Endkapital nach der Zeit t.

    Im Hinblick auf die regelmäßig auf ein Jahr bezogene Zinsperiode muss bei t die jeweilige Tageberechnungsmethode, z.B. ein Jahr zu 360 und jeder Monat zu 30 Zinstagen, eingesetzt werden.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Zinsrechnung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Zinsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsrechnung-62881 node62881 Zinsrechnung node61760 Tageberechnungsmethode node62881->node61760 node62848 Zinsen node62881->node62848 node61583 stetige Verzinsung node62881->node61583 node59552 Laufzeit node62881->node59552 node59095 Kapital node62881->node59095 node62857 Zinseszinsrechnung node62881->node62857 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59552 node60910 Rendite node59130 Kapitalmarkt node56703 Commercial Paper (CP) node61760->node60910 node61760->node59130 node61760->node56703 node59894 mittlere Laufzeit node61760->node59894 node60838 Rechnungsabschluss bei Kontokorrentkonten node60838->node62848 node57817 Faustpfandrecht node57817->node62848 node58244 Geldmengenbegriffe node58244->node59552 node58919 Internal Ratings Based ... node58919->node59552 node59908 Modified Duration node59908->node62848 node59908->node59552 node61583->node62857 node57908 Finanzierung node57908->node59095 node70471 Hybridkapital node70471->node59095 node61219 Schuldverschreibung node61219->node62848 node59151 Kapitalwert node59151->node59095 node59095->node61219 node61581 stetige Periodenrenditen node61581->node61583 node55664 Annualisierung node55664->node61583
    Mindmap Zinsrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zinsrechnung-62881 node62881 Zinsrechnung node61583 stetige Verzinsung node62881->node61583 node59095 Kapital node62881->node59095 node59552 Laufzeit node62881->node59552 node62848 Zinsen node62881->node62848 node61760 Tageberechnungsmethode node62881->node61760

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete