Direkt zum Inhalt

Wechselabkommen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: „Abkommen über den Einzug von Wechseln und die Rückgabe nicht eingelöster und zurückgerufener Wechsel”, zwischen den Spitzenverbänden der deutschen Kreditwirtschaft für die einheitliche Abwicklung der Zahlungsverkehrsvorgänge im Zusammenhang mit Wechseln 1987 geschlossen. Die Deutsche Bundesbank ist nicht Vertragspartner, hat jedoch eine Erklärung abgegeben, sie trete bestimmten Abschnitten des Wechselabkommens insofern bei, als diese den Wechseleinzug betreffen.

    2. Geltungsbereich und Umfang: Das Wechselabkommen begründet Rechte und Pflichten nur zwischen den beteiligten Kreditinstituten. Es regelt den vereinfachten Einzug von Wechseln,  Wechselrückruf und Wechselrückgabe bei nicht eingelösten und zurückgerufenen Wechseln, gilt nicht für Wechsel, die im Ausland zahlbar sind, jedoch für im Inland zahlbare Wechsel, die aus dem Ausland eingereicht und im Inland zum Einzug gegeben werden. Als erste Inkassostelle gilt für diese Wechsel das erste am Einzug beteiligte Kreditinstitut im Inland.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Wechselabkommen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Wechselabkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wechselabkommen-62525 node62525 Wechselabkommen node62538 Wechselinkasso node62525->node62538 node62457 Währung node62525->node62457 node30122 Akzept node59262 Konnossement node58815 Indossament node59262->node58815 node56248 bewegliche Sachen node56248->node58815 node62358 Vier-Augen-Prinzip node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62358->node59401 node59192 Kernkapital node59192->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401 node56330 Bill of Exchange node62524 Wechsel node56330->node62524 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62524 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58396->node62457 node62538->node58815 node61134 Scheck node62538->node61134 node62538->node59401 node62538->node62524 node59176 Kaufkraftparitätentheorie node59176->node62457 node58274 Geldwertstabilität node62543 Wechselkursmechanismus II node62543->node62457 node62457->node58274 node58815->node62525 node59401->node62525 node62524->node62525 node62524->node30122 node61137 Scheckabkommen node61137->node58815
    Mindmap Wechselabkommen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wechselabkommen-62525 node62525 Wechselabkommen node62538 Wechselinkasso node62525->node62538 node62457 Währung node62525->node62457 node62524 Wechsel node62525->node62524 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62525->node59401 node58815 Indossament node62525->node58815

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete