Direkt zum Inhalt

Vormundschaft

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    allgemeine Sorgetätigkeit für minderjährige natürliche Personen; bei Volljährigen kommt ggf. Betreuung (§§ 1896 ff. BGB) in Betracht. Der Vormund hat das Recht und die Pflicht, für Person und Vermögen des Mündels zu sorgen, insbesondere diesen zu vertreten (§ 1793 BGB). Ein Minderjähriger erhält einen Vormund, wenn er nicht unter elterlicher Sorge steht bzw. die Eltern weder in den die Person noch in den das Vermögen betreffenden Angelegenheiten zur Vertretung des Minderjährigen berechtigt sind (§ 1773 BGB). Der Vormund wird durch das Familiengericht (Abteilung des Amtsgerichts) von Amts wegen bestellt und weist sich durch eine Bestallungsurkunde aus (§§ 1774, 1789, 1791 BGB). Das Gericht kann auch mehrere Vormünder (Mitvormünder) bestellen, welche die Vormundschaft gemeinschaftlich führen (§ 1797 BGB). Die Ernennung eines kontrollierenden Gegenvormundes ist eher selten (§§ 1792, 1799, 1826 BGB). Der Vormund ist sorge- und vertretungsberechtigt; er unterliegt insbesondere bei der Anlage und Verwaltung von Geldvermögen der Kontrolle des Familiengerichts (Mündelgeld). Bei wesentlichen Rechtsgeschäften ist die Vertretungsmacht des Vormunds ausgeschlossen, § 1795 BGB; der Vormund kann gemäß § 1812 BGB über eine Forderung oder über ein anderes Recht, kraft dessen der Mündel eine Leistung verlangen kann, sowie über ein Wertpapier des Mündels grundsätzlich nur mit Genehmigung des Gegenvormundes verfügen, sofern nicht etwa nach §§ 1819 – 1822 BGB die Genehmigung des Familiengerichts erforderlich ist; genehmigungspflichtig ist insoweit grundsätzlich jedes einzelne Geschäft. Das Familiengericht kann dem Vormund eine Allgemeinermächtigung zu Verfügungen über Kapitalvermögen (§ 1825 BGB) erteilen. Durch die grundsätzliche Genehmigungspflicht des § 1822 BGB werden insbesondere für Banken wichtige Fälle erfasst, so etwa die Aufnahme von Krediten zu Lasten des Mündels, Eingehen von Scheck- und Wechselverbindlichkeiten, Übernahme einer Bürgschaft, Sicherungsübereignung bzw. Sicherungsabtretung von Mündelvermögenswerten für fremde Schuld. Eine Genehmigung eines Gegenvormundes ist regelmäßig u.a. nicht erforderlich für die Verfügung über Beträge bis zu 3.000 Euro bzw. bezüglich Guthaben aus einem Giro- oder Kontokorrentkonto (§ 1813 BGB). Ggf. können Eltern dem Vormund die Vermögensverwaltung erleichtern (befreite Vormundschaft; §§ 1852 ff. BGB).

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Vormundschaft"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Vormundschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vormundschaft-62423 node62423 Vormundschaft node60848 Rechtsgeschäft node62423->node60848 node62600 Wertpapier node62423->node62600 node62277 Vermögen node62423->node62277 node60844 Recht node62423->node60844 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node62277 node59084 juristische Person node56780 CpD-Konto node59574 Legitimationsprüfung node59574->node62423 node59574->node59084 node59574->node56780 node59307 Kontovollmacht node59574->node59307 node62362 Vinkulierung node62362->node60848 node70632 kollusives Handeln node70632->node60848 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node60848 node60848->node60844 node61086 Sachvermögen node58340 Gesamthandsvermögen node58340->node62277 node61219 Schuldverschreibung node62600->node61219 node60027 Namensschuldverschreibung node62600->node60027 node61590 Steuerbilanz und Handelsbilanz ... node62277->node61086 node62277->node61590 node60850 Rechtsmangel node60850->node60844 node61803 Teilhaberecht node61803->node60844 node56248 bewegliche Sachen node56248->node62600 node60027->node59574 node60027->node60844 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62600 node55462->node60844
    Mindmap Vormundschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vormundschaft-62423 node62423 Vormundschaft node62600 Wertpapier node62423->node62600 node60844 Recht node62423->node60844 node62277 Vermögen node62423->node62277 node60848 Rechtsgeschäft node62423->node60848 node59574 Legitimationsprüfung node59574->node62423

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete