Direkt zum Inhalt

Vermögensverwaltungsvertrag

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Der Vermögensverwaltungsvertrag (Depot-Vollmachtsvertrag, Mandatsvertrag) kodifiziert die Beziehung zwischen Anleger (Auftraggeber) und Vermögensverwalter (Auftragnehmer).

    1. Inhalt: Wichtigste Bestandteile eines Vermögensverwaltungsvertrags sind:
    a) Vertragsparteien: Auftraggeber und -nehmer mit vollständiger Adresse;
    b) Vertragsgegenstand: genaue Beschreibung der zu verwaltenden Vermögenswerte (Depots, Konten usw.);
    c) Anlageziele des Auftraggebers (Vermögensverwaltung, Anlagerichtlinie);
    d) Festlegung der Anlagestrategie;
    e) Honorarvereinbarungen;
    f) Bestimmungen zur Vertragsauflösung durch Kündigung, Tod oder Handlungsunfähigkeit des Auftraggebers/Vermögensverwalters;
    g) Korrespondenz- und Informationsregelungen zwischen den Vertragsparteien;
    h) Haftungsbestimmungen; Gerichtsstand und Erfüllungsort.

    2. Reporting und Erfolgsmessung: Zur Kontrolle ist vereinbart, dass der Anleger vom Vermögensverwalter regelmäßig ausführliche Rechenschaftsberichte erhält. Diese enthalten die Anfangs- und Endbestände des Depots, eine Auflistung aller Umsätze, die Anlageergebnisse (Performances) als Betragssumme und ggf. in Relation zum angestrebten Mindestergebnis (Benchmark). Als Vergleichsmaßstab dient i.d.R. die Entwicklung eines vereinbarten Index (z.B. DAX) oder einer Kombination von Indizes.

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Vermögensverwaltungsvertrag"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Vermögensverwaltungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermoegensverwaltungsvertrag-62298 node62298 Vermögensverwaltungsvertrag node56991 Deutscher Aktienindex (DAX) node62298->node56991 node59292 Konto node62298->node59292 node56157 Benchmark node62298->node56157 node55702 Anzeigepflichten des Kreditinstituts ... node55702->node59292 node55503 Aktienindex-Future node55503->node56991 node55487 Aktie node62377 Volatilitätsindex node62377->node56991 node56991->node55487 node55501 Aktienindex node56991->node55501 node55744 Asset Allocation node62296 Vermögensverwaltung Anlagerichtlinie node62296->node62298 node62296->node55744 node62295 Vermögensverwaltung node62296->node62295 node62538 Wechselinkasso node62538->node59292 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59292 node60002 Nachlasskonto node60002->node59292 node62295->node62298 node59130 Kapitalmarkt node62295->node59130 node61903 Tracking Error node61903->node56157 node99178 Lower Partial Moments node99178->node56157 node59773 Marktzinsmethode node59773->node56157 node61956 Treuhand node61956->node62295 node56021 Bankorganisation Strukturmodelle node56021->node62295 node71054 Performance-Messung node71054->node62295 node71054->node56157
    Mindmap Vermögensverwaltungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermoegensverwaltungsvertrag-62298 node62298 Vermögensverwaltungsvertrag node56157 Benchmark node62298->node56157 node59292 Konto node62298->node59292 node56991 Deutscher Aktienindex (DAX) node62298->node56991 node62295 Vermögensverwaltung node62295->node62298 node62296 Vermögensverwaltung Anlagerichtlinie node62296->node62298

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete