Direkt zum Inhalt

Unternehmenskonzentration

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Zusammenschluss (Fusion) von wirtschaftlich selbstständigen Unternehmen zu größeren, unter einheitlicher Leitung stehenden Unternehmenseinheiten (Unternehmenszusammenschluss).

    2. Formen: Die horizontale Konzentration wird erhöht durch Zusammenschlüsse von Konkurrenten auf dem gleichen Markt, die vertikale Konzentration durch Zusammenschlüsse von Unternehmen, die auf vor- oder nachgelagerten Märkten tätig sind, die konglomerate, diagonale oder gemischte Konzentration durch Zusammenschlüsse von Unternehmen, die in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig sind.

    3. Bedeutung: Nur wenn eine genügend große Zahl von selbstständig handelnden Unternehmen auf den einzelnen Märkten tätig ist, kann der Wettbewerb seine Antriebs- und Steuerungsfunktionen erfüllen. Seine Funktionsfähigkeit wird gefährdet, wenn es einzelnen Unternehmen allein (Monopol) oder als Gruppe (Oligopol) gelingt, marktmächtige Stellungen (Marktmacht) zu erlangen oder auszubauen. Verfestigte wirtschaftliche Machtstrukturen beschneiden die Handlungsspielräume der übrigen (kleineren) Marktteilnehmer. Wettbewerbsverzerrungen und Marktstörungen sind zu befürchten. Dem Bundeskartellamt obliegt die Kontrolle externer Unternehmenskonzentration nach § 36 GWB (Fusionskontrolle); auf EU-Ebene ist dies Aufgabe der EU-Kommission. Die Entwicklung der Unternehmenskonzentration wird auch von der Monopolkommission begutachtet.

    4. Machtkonzentration in der Kreditwirtschaft: Kapitalbeteiligungen an Unternehmen des Nichtbankensektors, Depotstimmrecht, weit verzweigte Aufsichtsratsmandate von Bankmanagern sowie die Bedeutung der Kreditinstitute als Kreditgeber und Kapitalbeschaffungs- und -vermittlungsstellen werden in der Öffentlichkeit unter dem Thema „Macht der Banken” (Bankenkonzentration) erörtert.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Unternehmenskonzentration"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Unternehmenskonzentration Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unternehmenskonzentration-62114 node62114 Unternehmenskonzentration node62124 Unternehmenszusammenschluss node62114->node62124 node59277 Konsortium node62654 Wettbewerb node59764 Marktmacht node56911 Dekonzentration node56911->node62114 node56911->node62654 node56911->node59764 node55971 Bankenkonzentration node56911->node55971 node62333 Vertrag node62277 Vermögen node58138 Fusionskontrolle node58138->node62114 node58138->node62333 node58138->node62277 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node58138->node59401 node62655 Wettbewerbsbeschränkung node59324 Konzern node59324->node62114 node59324->node58138 node62119 Unternehmensrechtsformen node59324->node62119 node62222 verbundene Unternehmen node59324->node62222 node62124->node59277 node62124->node62655 node57908 Finanzierung node58137 Fusion node57908->node58137 node58137->node62114 node58137->node59324 node58137->node59401 node58137->node62119 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59324 node56748 Corporate Center node56748->node59324
    Mindmap Unternehmenskonzentration Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/unternehmenskonzentration-62114 node62114 Unternehmenskonzentration node62124 Unternehmenszusammenschluss node62114->node62124 node59324 Konzern node59324->node62114 node58137 Fusion node58137->node62114 node58138 Fusionskontrolle node58138->node62114 node56911 Dekonzentration node56911->node62114

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete