Direkt zum Inhalt

Überweisungsvertrag

(weitergeleitet von Zahlungsvertrag)
Definition: Was ist "Überweisungsvertrag"?

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon
    Seit Änderung des kurz zuvor eingeführten § 676a BGB im Jahr 2009 gibt es den Überweisungsvertrag nur noch in Form des Einzelzahlungsvertrags gem. § 675f I BGB. Bei laufender Geschäftsbeziehung liegt wie nach altem Recht nur eine Weisung gem. § 665 BGB vor (Zahlungsauftrag i.S.d. § 675f III 2 BGB, früher Überweisungsauftrag genannt) im Rahmen der Geschäftsbeziehung zum Kreditinstitut (sog. Zahlungsdiensterahmenvertrag, § 675f II 1 BGB). In beiden Fällen vepflichtet sich das Kreditinstitut, einem Dritten (sog. Begünstigter) einen konkret bestimmten Überweisungsbetrag durch Gutschrift auf dessen, von dem Überweisenden benannten Girokonto (sog. Zielkonto) zur Verfügung zu stellen. Diesen Erfolg schuldet es sowohl dann, wenn es das Zielkonto selbst führt (sog. Haus- oder Filialüberweisung), als auch dann, wenn das Konto bei einem anderen Institut besteht und der Überweisungsbetrag an dieses, u.U. über weitere Banken in der Girokette weitergeleitet werden muss. Im mehrgliedrigen Zahlungsverkehr endet die Ausführungspflicht des Kreditinstituts, das den Überweisungsauftrag vom Kunden erhält, erst mit der Gutschrift auf dem Zielkonto (vgl. § 675s I 1 BGB), so dass die Ausgangsbank nicht mehr nur eine Auswahlpflicht trifft, sondern ihr auch alle Fehler der Zwischenbanken zugerechnet werden (§ 675z S. 3 BGB).
    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Überweisungsvertrag"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Überweisungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ueberweisungsvertrag-62029 node62029 Überweisungsvertrag node58443 Girokonto node62029->node58443 node70521 Zahlungsdiensterahmenvertrag node62029->node70521 node49336 Zahlungsauftrag node62029->node49336 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62029->node59401 node62767 Zahlungsverkehr node62029->node62767 node59192 Kernkapital node59192->node59401 node60002 Nachlasskonto node60002->node58443 node62457 Währung node58443->node62457 node70846 Zahlungskonto i.S. des ... node55565 allgemeiner Bankvertrag node55565->node70521 node70607 Zahlungsdienstleister node56047 bargeldloser Zahlungsverkehr node70521->node70846 node70521->node70607 node70521->node56047 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node59401 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node59401 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node59401 node53455 Zahlungsdiensterahmenvertrag node49336->node53455 node28061 Auftrag node49336->node28061 node48118 Überweisung node49336->node48118 node58204 Geld node58204->node62767 node62600 Wertpapier node62600->node62767 node62748 Zahlungsanweisung zur Verrechnung ... node62748->node58443 node62748->node62767 node62767->node62457 node36182 Girovertrag node36182->node49336 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node58443
    Mindmap Überweisungsvertrag Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ueberweisungsvertrag-62029 node62029 Überweisungsvertrag node49336 Zahlungsauftrag node62029->node49336 node62767 Zahlungsverkehr node62029->node62767 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62029->node59401 node70521 Zahlungsdiensterahmenvertrag node62029->node70521 node58443 Girokonto node62029->node58443

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete