Direkt zum Inhalt

Termingeschäft

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Ein Termingeschäft ist eine vertragliche Vereinbarung zwischen zwei Vertragsparteien, eine bestimmte Menge eines Finanzmarktinstrumentes (Wertpapiere, Aktienindizes, Devisen, Waren, aber auch abstraktere Größen wie Temperaturen, Niederschlagsmengen oder makroökonomische Größen: Makroderivate) zu einem bestimmten Preis und zu einem im Voraus festgelegten Termin zu kaufen oder zu verkaufen. Termingeschäfte werden entweder an Terminbörsen auf der Basis standardisierter Kontrakte (Börsentermingeschäfte) oder mit individuell ausgearbeiteten Vertragsinhalten außerbörslich abgewickelt (außerbörslich = OTC).

    2. Arten: Siehe dazu die Abbildung Termingeschäfte - Arten.
    a) Unbedingte Termingeschäfte: Unbedingt bedeutet, dass eine definitive Pflicht zur Vertragserfüllung besteht, d.h. beide Kontraktparteien sind an die Erfüllung des Vertrages gebunden und Lieferung sowie Bezahlung müssen zu dem vereinbarten Termin erfolgen. Bei unbedingten Termingeschäften handelt es sich in erster Linie um Forwards, wie das traditionelle Devisentermingeschäft mit einer effektiven Vertragserfüllung, oder um Futures, bei denen sich allerdings die Vertragspartner durch ein gegenläufiges Geschäft durch Glattstellen aus den eingegangenen Verpflichtungen lösen können.
    b) Bedingte Termingeschäfte: Optionsgeschäfte (Option) hingegen, die das Recht, aber nicht die Verpflichtung zum Kauf oder Verkauf des zugrunde liegenden Gegenstandes beinhalten, gelten als bedingte Termingeschäfte, da nur eine Kontraktpartei, d.h. der Stillhalter (Verkäufer der Option), zur Vertragserfüllung verpflichtet ist.

    Gegensatz: Kassageschäft.

    Vgl. auch Derivate.

     

    Mindmap Termingeschäft Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/termingeschaeft-61839 node61839 Termingeschäft node56958 Derivate node61839->node56958 node62600 Wertpapier node61839->node62600 node58235 Geldmarktinstrumente node58235->node56958 node62861 Zinsfuture node57618 Eurex node62861->node57618 node57618->node61839 node57618->node56958 node58773 implizite Volatilität node58703 historische Volatilität node59908 Modified Duration node62379 Volatilitätsstrategien node62374 Volatilität node62379->node62374 node62374->node61839 node62374->node58773 node62374->node58703 node62374->node59908 node70904 Commodity-Derivate node70253 Derivate verbriefte node56958->node70904 node56958->node70253 node57928 Finanzmarkt node57928->node61839 node59130 Kapitalmarkt node57928->node59130 node56939 Depot B node56939->node62600 node62358 Vier-Augen-Prinzip node62358->node62600 node56573 Capital Asset Pricing ... node56573->node62600 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node62600 node62628 Wertpapiermarkt node62628->node57928 node56715 Compliance node56715->node57928 node58233 Geldmarkt-Future node58233->node57618
    Mindmap Termingeschäft Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/termingeschaeft-61839 node61839 Termingeschäft node62600 Wertpapier node61839->node62600 node56958 Derivate node61839->node56958 node57928 Finanzmarkt node57928->node61839 node62374 Volatilität node62374->node61839 node57618 Eurex node57618->node61839

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete