Direkt zum Inhalt

Shortfall Threshold Level

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    individuell vorgegebene Mindestrendite, die bei der Asset Allocation mit einer möglichst hohen Wahrscheinlichkeit erzielt werden soll. Das Risiko, den Shortfall Threshold Level nicht zu erreichen, wird mit der Kennzahl Shortfall-Risiko (i.e.S.) gemessen. Sinnvolle Werte für einen Shortfall Threshold Level können zum einen als plausible ökonomische Größen exogen vorgegeben werden und z.B. aus institutionellen Vorgaben resultieren; ansonsten kommen bspw. null Prozent (nomineller Vermögenserhalt), die erwartete Inflationsrate (realer Vermögenserhalt) oder Opportunitätskosten (risikolos oder risikoanpasst) aus dem Vergleich mit einer Benchmark infrage. Zum anderen werden sie gemeinsam mit dem Shortfall-Risiko ermittelt: im allgemeinen als sog. (ex ante) Tracking-VAR, berechnet als Quantil einer renditebezogenen Verlustfunktion, und im besonderen als Erwartungswert der (Portefeuille-)Rendite. Die Festlegung eines Shortfall Threshhold Levels ist elementarer Bestandteil des Analyserahmens der Lower Partial Moments und des darauf aufbauenden Mean-LPM-Approach.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Shortfall Threshold Level"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Shortfall Threshold Level Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/shortfall-threshold-level-61307 node61307 Shortfall Threshold Level node56157 Benchmark node61307->node56157 node60265 Opportunitätskosten node61307->node60265 node99178 Lower Partial Moments node61307->node99178 node62330 Verteilungsparameter node62454 Wahrscheinlichkeit P(E) node62330->node62454 node71054 Performance-Messung node71054->node56157 node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node56157->node99286 node60266 Opportunitätsprinzip node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node60265 node57341 Eigenkapitalkosten node59773 Marktzinsmethode node59773->node56157 node60265->node60266 node60265->node57341 node60265->node59773 node62180 Varianz node62180->node62454 node99178->node56157 node99178->node62454 node56573 Capital Asset Pricing ... node99178->node56573 node55448 Adressenausfallrisiko node99178->node55448 node81576 Expected Shortfall node99178->node81576 node62156 Value-at-Risk (VaR) node62454->node61307 node57298 Effizienzkriterien node61306 Shortfall-Risiko node57298->node61306 node61306->node61307 node61306->node99178 node61306->node62156 node61306->node62454
    Mindmap Shortfall Threshold Level Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/shortfall-threshold-level-61307 node61307 Shortfall Threshold Level node99178 Lower Partial Moments node61307->node99178 node62454 Wahrscheinlichkeit P(E) node61307->node62454 node60265 Opportunitätskosten node61307->node60265 node56157 Benchmark node61307->node56157 node61306 Shortfall-Risiko node61306->node61307

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete