Direkt zum Inhalt

Schriftenlesesystem (SLS)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    liest vom Bankkunden auf Formularen im Original vorgegebene Auftragsdaten (Überweisung, Lastschrift, Scheck) in Maschinenschrift und/oder Handschrift. Grundsätzlich können alle Maschinenschriftarten gelesen werden. Bei entsprechender Hardwareausstattung ist SLS auch in der Lage, Daten der Codierzeile in Kombination mit vom Kunden ausgefüllten Daten zu erkennen. In diesem Fall spricht man von Klarschrifterkennung. Durch die ständige Verbesserung und Weiterentwicklung der Systeme ist die Leseerkennung heute gut bis sehr gut. Probleme, d.h. höhere Rückweisungsraten („rejects”, engl. für Zurückweisungen), ergeben sich bei der Handblockschrift. Dies ist bedingt durch die unterschiedliche, individuelle Ausprägung der Handschrift eines jeden Menschen. Vom SLS nicht gelesene Zeichen werden am Bildschirm korrigiert. Die erfassten Daten werden auf externe Medien gespeichert. Die Weiterverarbeitung und Weiterleitung der Daten erfolgt elektronisch. Um SLS im deutschen Kreditgewerbe nutzen zu können, war es Voraussetzung, dass die Zahlungsverkehrsbelege einheitlich aufgebaut sind. Geregelt wird dies in den „Richtlinien für einheitliche Zahlungsverkehrsvordrucke”.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Schriftenlesesystem (SLS)"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Schriftenlesesystem (SLS) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schriftenlesesystem-sls-61193 node61193 Schriftenlesesystem (SLS) node59536 Lastschrift node61193->node59536 node56968 Deutsche Bundesbank node58440 Giralgeld node58440->node59536 node62767 Zahlungsverkehr node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node62023 Überweisung node58253->node62023 node62515 Warenwertpapier node61134 Scheck node62515->node61134 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node60002 Nachlasskonto node60002->node61134 node60002->node59536 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node61134 node62023->node61193 node62023->node58440 node62023->node62767 node61148 Scheckinkasso node61148->node61193 node61148->node61134 node58815 Indossament node61148->node58815 node61999 Überbringerscheck node61148->node61999 node61137 Scheckabkommen node61148->node61137 node61148->node59536 node57461 Elektronischer Zahlungsverkehr (EZV) node62025 Überweisungsabkommen node62025->node62023 node57781 EZÜ node57781->node61193 node57781->node56968 node57781->node62023 node57781->node57461 node57781->node62025 node61134->node61193 node61134->node56184 node61134->node59536
    Mindmap Schriftenlesesystem (SLS) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/schriftenlesesystem-sls-61193 node61193 Schriftenlesesystem (SLS) node61134 Scheck node61193->node61134 node62023 Überweisung node61193->node62023 node59536 Lastschrift node61193->node59536 node61148 Scheckinkasso node61148->node61193 node57781 EZÜ node57781->node61193

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete