Direkt zum Inhalt

Progressionsvorbehalt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    spezielle Regelung im Rahmen des Steuertarifs bei der Einkommensteuer. Hat ein Steuerpflichtiger in § 32b I Nr. 1 EStG näher bestimmte Lohnersatz- oder Sozialleistungen (wie z.B. Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Kurzarbeitergeld, Krankengeld, Mutterschaftsgeld) oder in Deutschland nicht steuerpflichtige Einkünfte (insbesondere aufgrund eines Doppelbesteuerungsabkommens [DBA]) bezogen, so bleiben diese Beträge an sich steuerfrei. Das (restliche) zu versteuernde Einkommen wird aber mit dem Durchschnittssteuersatz besteuert, der sich ergibt, wenn diese Beträge als steuerpflichtig behandelt würden (§ 32b II EStG). Aufgrund des progressiven Einkommensteuertarifs resultiert daraus grundsätzlich eine höhere Besteuerung. Ergibt sich ein geringerer Durchschnittssteuersatz, so spricht man vom negativen Progressionsvorbehalt. Für durch DBA freigestellte Einkünfte aus Nicht-Drittstaaten schließt § 32b I 2 EStG den Progressionsvorbehalt aus. Solche Staaten sind die EU-Mitgliedstaaten und Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), die Auskünfte im Sinne der Amtshilfe-Richtlinie erteilen, § 2a IIa EStG.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Progressionsvorbehalt"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Progressionsvorbehalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/progressionsvorbehalt-60696 node60696 Progressionsvorbehalt node61604 Steuerpflichtiger node60696->node61604 node57152 Doppelbesteuerungsabkommen node60696->node57152 node57390 Einkommensteuer (ESt) node60696->node57390 node62935 zu versteuerndes Einkommen node60696->node62935 node62333 Vertrag node57399 Einkünfte aus Gewerbebetrieb node57392 Einkommensteuerermäßigung bei ausländischen ... node57392->node60696 node57392->node57399 node61601 Steuern node57392->node61601 node59344 Körperschaftsteuer Anrechnungsmethode bei ... node57392->node59344 node57400 Einkünfte aus Kapitalvermögen node57392->node57400 node62015 Überschusseinkunftsarten node62015->node61604 node57851 Feststellungsbescheid node57851->node61604 node61604->node61601 node59344->node57152 node57152->node62333 node57390->node57152 node51285 Abgeltungsteuer node57390->node51285 node59342 Körperschaftsteuer (KSt) node57397 Einkommensteuertarif node57397->node57152 node57397->node62935 node57398 Einkommensteuer Veranlagung und ... node57398->node62935 node62935->node57390 node62935->node59342 node61525 Stabilitätsgesetz node61525->node57390 node61593 Steuergegenstand node61593->node57390 node61586 Steuerarten node61586->node61604 node61586->node57390
    Mindmap Progressionsvorbehalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/progressionsvorbehalt-60696 node60696 Progressionsvorbehalt node57390 Einkommensteuer (ESt) node60696->node57390 node62935 zu versteuerndes Einkommen node60696->node62935 node57152 Doppelbesteuerungsabkommen node60696->node57152 node61604 Steuerpflichtiger node60696->node61604 node57392 Einkommensteuerermäßigung bei ausländischen ... node57392->node60696

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete