Direkt zum Inhalt

Prämie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Der Begriff Prämie wird in verschiedenen Kontexten genutzt:
    a) Allgemein: vom lat. praemium (Vorteil, Anteil, Gewinn) abgeleitete Bezeichnung für verschiedenste Formen von Anreizen, mit denen eine Leistung – die als Erreichen vorab definierter Ziele definiert sein kann, z.B. Leistungsprämien als Form erfolgsabhängiger Entlohnung – oder ein Leistungsversprechen (z.B. Prämie des Versicherungsnehmers für die Versicherungszusage des Versicherungsgebers) entgolten werden soll.
    b) Kreditgeschäft: Sammelbegriff für die Komponenten im Kreditzins, die über den risikofreien Zins hinaus mit Blick auf die Dauer der Kapitalüberlassung (Laufzeitprämie) sowie verschiedene damit verbundene Risiken (insbes. Prämie für die Übernahme des Kreditrisikos) zu zahlen sind.
    c) Einlagengeschäft: Zinsaufschläge zugunsten des Einlegers bei Erreichen bestimmter (Spar-)Ziele, die vom kontoführenden Kreditinstitut oder einer am Sparziel interessierten Drittpartei (insbes. einer auf die Geldvermögensbildung zielenden öffentlichen Hand, Prämiensparen) gezahlt werden.
    d) Wertpapiergeschäft: Unterschiedsbetrag zwischen dem rechnerischen Wert und dem tatsächlichen Preis eines Wertpapiers, regelmäßig auf Erwartungshaltungen der Kapitalmarktteilnehmer zurückzuführen. Der Regelfall sind positive Prämien aufgrund entsprechender Zukunftserwartungen der Käufer, die daher bereit sind, mit dem Kaufpreis ein Aufgeld zu entrichten.
    e) Derivate: mehrdeutiger Begriff, da zum einen auch hier gem. c) verstanden. Demnach ist die Prämie insbes. bei der Preisbildung von Optionen und Optionsscheinen von Bedeutung, wo sie angibt, um welchen Betrag der Bezug des Basiswertes über den Call teurer oder günstiger ist als dessen direkter Erwerb. Daneben kann die Prämie auch für das Entgelt stehen, das der Stillhalter eines Optionsgeschäfts vom Optionskäufer erhält.

    Mindmap Prämie Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/praemie-60598 node60598 Prämie node55402 Abschlussvermittlung node62319 Versicherung node55402->node62319 node58035 Forward Rate Agreement ... node62874 Zinsoption node58035->node62874 node59799 Mean Reversion node59799->node62874 node62884 Zinssicherungsinstrument node62884->node62874 node62861 Zinsfuture node62874->node60598 node62874->node62861 node62322 Versicherungsnehmer node62323 Versicherungsprodukt node62323->node60598 node59565 Lebensversicherung node59565->node60598 node60032 natürliche Person node59565->node60032 node62325 Versicherungstechnik node62321 Versicherungsmanagement node62321->node60598 node62321->node62322 node62321->node62323 node62321->node62325 node55779 Aufsichtsrat (AR) node62327 Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ... node62327->node60598 node62327->node55779 node59109 Kapitalerträge node59109->node59565 node59109->node62327 node62319->node60598 node62319->node59565 node62319->node62327 node59439 Kreditsicherheit node62319->node59439 node62324 Versicherungssparen node62324->node59565
    Mindmap Prämie Quelle: https://www.gabler-banklexikon.de/definition/praemie-60598 node60598 Prämie node59565 Lebensversicherung node59565->node60598 node62327 Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ... node62327->node60598 node62321 Versicherungsmanagement node62321->node60598 node62874 Zinsoption node62874->node60598 node62319 Versicherung node62319->node60598

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete