Direkt zum Inhalt

Pfandrecht an Rechten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    1. Begriff: Vertragspfandrecht i.S.d. §§ 1273 ff. BGB, auf das die Vorschriften über das Faustpfandrecht (§§ 1204 ff. BGB) entsprechende Anwendung finden, soweit sich aus den gesetzlichen Vorschriften nicht ein anderes ergibt (§ 1273 II BGB).

    Verpfändungsobjekte können grundsätzlich alle übertragbaren Vermögensrechte sein, z.B. Geldforderungen (Forderungen aus Konto-Guthaben, Forderungen aus Lieferungen und Leistungen), Rechte an Grundstücken, Beteiligungen an Gesellschaften.

    2. Die Bestellung erfolgt nach den für die Übertragung des Rechtes geltenden Vorschriften (§ 1274 I BGB). Mangels gesetzlicher Sonderbestimmungen genügt regelmäßig ein formloser Verpfändungsvertrag (§§ 398, 413 BGB; wichtige Ausnahmen insbesondere Grundpfandrechte sowie Inhaberpapiere und Orderpapiere). Die Verpfändung von Geldforderungen bedarf zusätzlich der Anzeige des Gläubigers der Forderung an den Schuldner (§ 1280 BGB), sodass eine stille Form der Verpfändung wie bei der Abtretung (stille Zession) insoweit nicht möglich ist. Die Verpfändung eines Rechts setzt i.d.R. dessen Übertragbarkeit voraus.

    Ein gutgläubiger Erwerb kommt ggf. bei Inhaberpapieren, Orderpapieren und Grundpfandrechten in Betracht.

    3. Bedeutung: Die Verpfändung von Forderungen aus Kontoguthaben und Wertpapieren dient häufig zur Besicherung von Kontokorrentkrediten.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Pfandrecht an Rechten"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Pfandrecht an Rechten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pfandrecht-rechten-60502 node60502 Pfandrecht an Rechten node58381 Gesellschaft node60502->node58381 node56196 Beteiligung node60502->node56196 node60844 Recht node60502->node60844 node57817 Faustpfandrecht node60502->node57817 node62600 Wertpapier node60502->node62600 node61803 Teilhaberecht node61803->node58381 node61803->node56196 node61803->node60844 node61804 Teilhaberpapier node61804->node58381 node59142 Kapitalverflechtung node59142->node58381 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node58381->node58382 node57941 Finanzunternehmen i.S. des ... node57941->node56196 node55448 Adressenausfallrisiko node55448->node56196 node62222 verbundene Unternehmen node62222->node56196 node60850 Rechtsmangel node60850->node60844 node62651 wesentliche Bestandteile node57817->node62651 node55558 akzessorische Kreditsicherheit node57817->node55558 node56248 bewegliche Sachen node57817->node56248 node55462 AGB-Pfandrecht node57817->node55462 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node62600 node61219 Schuldverschreibung node60027 Namensschuldverschreibung node60027->node60844 node62600->node61219 node62600->node60027 node55462->node60844 node55462->node62600
    Mindmap Pfandrecht an Rechten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pfandrecht-rechten-60502 node60502 Pfandrecht an Rechten node57817 Faustpfandrecht node60502->node57817 node62600 Wertpapier node60502->node62600 node60844 Recht node60502->node60844 node56196 Beteiligung node60502->node56196 node58381 Gesellschaft node60502->node58381

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete