Direkt zum Inhalt

passivisches Festzinsrisiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gefahr der nachteiligen Entwicklung einer passivischen Festzinsposition (z.B. eines festverzinslichen Wertpapiers aus einer institutionellen Refinanzierung) bei sinkendem Marktzinsniveau durch 1. fehlende Partizipationsmöglichkeiten (Cashflow-Sicht) und 2. steigende Barwerte (barwertige Sicht). Bei steigenden Marktzinsen ergibt sich eine passivische Festzinschance.

    Vgl. auch passivische Festzinslücke, Zinsänderungsrisiko.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "passivisches Festzinsrisiko"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap passivisches Festzinsrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/passivisches-festzinsrisiko-60417 node60417 passivisches Festzinsrisiko node62831 Zinsänderungsrisiko node60417->node62831 node70826 passivische Festzinslücke node60417->node70826 node57921 Finanzinstrumente Bilanzierung node57921->node62831 node61665 strategische Risiken node61665->node62831 node61683 Strukturbeitrag node61683->node62831 node62840 Zinsbindungsbilanz node62840->node62831
    Mindmap passivisches Festzinsrisiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/passivisches-festzinsrisiko-60417 node60417 passivisches Festzinsrisiko node62831 Zinsänderungsrisiko node60417->node62831 node70826 passivische Festzinslücke node60417->node70826

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete