Direkt zum Inhalt

Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    vertragliche, i.d.R. dauerhafte Beteiligung von Beschäftigten am (Eigen-)Kapital und somit am Wert des arbeitgebenden Unternehmens. Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung und Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung bilden zusammen die materielle Mitarbeiter-Beteiligung (die im Gegensatz zur immatriellen steht). Als grundlegende Beteiligungsformen können unterschieden werden: 1. Eigenkapitalbeteiligungen (Belegschaftsaktien, GmbH-Anteile, Genossenschaftsanteile), 2. Mischformen (Genussrechte, stille Beteiligungen). Ebenfalls denkbar ist die Zurverfügungsstellung von Fremdkapital, indem Mitarbeiter Schuldverschreibungen ihres Arbeitgebers erwerben oder diesem unverbriefte Kredite gewähren. Findet hierbei eine wirkliche Erfolgs- bzw. Wertbeteiligung statt, handelt es sich indes genau genommen um eine weitere Mischform. Die Beteiligungsformen können sowohl unmittelbar als auch mittelbar ausgestaltet sein. Bei direkten Beteiligungen ist der Mitarbeiter direkt am arbeitgebenden Unternehmen beteiligt, indirekte erfolgen über zwischengeschaltete Mitarbeiterbeteiligungsgesellschaften oder auch -fonds. Mitarbeiter-Kapitalbeteiligungen können als vermögenswirksame Anlagen nach dem 5. Vermögensbildungsgesetz gefördert werden. Hinzu tritt eine Steuer- und Sozialabgabenfreiheit aus der unentgeltlichen oder verbilligten Überlassung von Vermögensbeteiligungen (wie z.B. Belegschaftsaktien) bis zu einem Höchstbetrag (360€).

    Weitere Informationen: www.bmwi.de.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mitarbeiter-kapitalbeteiligung-59877 node59877 Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung node59874 Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung node59877->node59874 node58131 Fünftes Vermögensbildungsgesetz (5. ... node59877->node58131 node56147 Belegschaftsaktie node59877->node56147 node58318 Genussrechte node59877->node58318 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node58367 Geschäftsguthaben node58306 Genossenschaft node62299 vermögenswirksame Leistungen node56206 Beteiligungs-Vertrag nach dem ... node56206->node59877 node56206->node58367 node56206->node58306 node56206->node62299 node55713 Arbeitnehmer node56206->node55713 node59582 Leistung node58416 Gewinn node59874->node59582 node59874->node58416 node56128 bedingte Kapitalerhöhung node56271 Bezugsrecht auf junge ... node56271->node56147 node60655 private Altersvorsorge node58131->node60655 node56205 Beteiligungssparen node58131->node56205 node56147->node55499 node56147->node56128 node55487 Aktie node56147->node55487 node56270 Bezugsrecht node56270->node58318 node59109 Kapitalerträge node59109->node58318 node55487->node58318 node59192 Kernkapital node59192->node58318 node62300 vermögenswirksames Sparen node62300->node58131 node58398 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften ... node58398->node58131
    Mindmap Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mitarbeiter-kapitalbeteiligung-59877 node59877 Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung node58131 Fünftes Vermögensbildungsgesetz (5. ... node59877->node58131 node58318 Genussrechte node59877->node58318 node56147 Belegschaftsaktie node59877->node56147 node59874 Mitarbeiter-Erfolgsbeteiligung node59877->node59874 node56206 Beteiligungs-Vertrag nach dem ... node56206->node59877

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete