Direkt zum Inhalt

Mantelgründung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gründung einer Kapitalgesellschaft, i.d.R. einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH), „auf Vorrat”. Die Mantelgründung ist nur als offene Vorratsgründung zulässig: Die Gesellschafter müssen ausdrücklich erklären, dass der (z.B.) entstehende GmbH-Mantel der zeitlich absehbaren Aufnahme eines bestimmten Geschäftsbetriebes dienen soll. Dagegen ist eine verdeckte Vorratsgründung - wenn die Gesellschafter nach außen einen fiktiven, nicht ernstlich gewollten Unternehmensgegenstand zum Schein angeben - unzulässig.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Mantelgründung"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Mantelgründung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mantelgruendung-59734 node59734 Mantelgründung node59117 Kapitalgesellschaft node59734->node59117 node58483 GmbH-Mantel node59734->node58483 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node59117 node61584 Stetigkeitsprinzip node61584->node59117 node62222 verbundene Unternehmen node62222->node59117 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node59117 node59735 Mantelkauf node59735->node58483
    Mindmap Mantelgründung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mantelgruendung-59734 node59734 Mantelgründung node59117 Kapitalgesellschaft node59734->node59117 node58483 GmbH-Mantel node59734->node58483

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete