Direkt zum Inhalt

LIBOR

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Abk. für London Interbank Offered RateReferenzzinssatz, der als Durchschnitt der Briefkurse (Ask) für Geldmarktkredite in London festgestellt wird. Er bezieht sich auf den Interbankenhandel für kurzfristige (overnight bis 12 Monate) Termingelder und gibt damit an, zu welchem Zins die Referenzbanken bereits sind, Festgelder am Euro-Interbankmarkt zu verleihen. Er beruht nicht auf tatsächlichen Transaktionen, sondern auf Angaben über Marktbeobachtungen.

    LIBOR dient als Referenzzinssatz für etliche Zinsinstrumente. Er wird seit 2014 von der ICE (Intercontinental Exchange) Benchmark Administration berechnet und veröffentlicht, weshalb er auch ICE LIBOR genannt wird. Mit Inkrafttreten der Europäischen Währungsunion gibt es seit 1.1.1999 neben dem in Euro notierten Euro-LIBOR den EURIBOR. Das Gegenstück zum LIBOR ist der LIBID.

    Mehrere Großbanken, die durch falsche Angaben den Referenzzinssatz LIBOR manipuliert hatten, mussten im Jahr 2012 hohe Strafzahlungen leisten. Als Reaktion darauf wurde unter anderem die Marktmissbrauchsrichtlinie überarbeitet. Die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) als eine der Nachfolgeorganisationen der Financial Services Authority (FSA) hat darüber hinaus beschlossen, den LIBOR bis zum Jahr 2021 zu ersetzen. Noch offen ist, wie der neue Referenzzinssatz konstruiert sein wird. Auf europäischer Ebene ist mittlerweile die sog. Benchmarks Regulation umgesetzt.

    Vgl. auch LIMEAN.

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "LIBOR"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap LIBOR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/libor-59612 node59612 LIBOR node59611 LIBID node59612->node59611 node62865 Zinsinstrument node59612->node62865 node62728 Yield-to-Maturity (YTM) node62728->node62865 node57981 Floorlet node62860 Zinsfloor node62860->node59612 node62860->node57981 node57620 EURIBOR node62860->node57620 node58893 Interbankenhandel node58893->node59612 node60863 Referenzzinssatz node60863->node59612 node59611->node58893 node59611->node60863 node61219 Schuldverschreibung node59908 Modified Duration node59908->node62865 node58235 Geldmarktinstrumente node62865->node61219 node62865->node58235 node60977 Reverse Floater node60977->node59612 node57979 Floor node60977->node57979 node58239 Geldmarktzins node60977->node58239 node57976 Floating Rate Note ... node60977->node57976 node56605 Cash Settlement node58233 Geldmarkt-Future node62861 Zinsfuture node57645 Euro-Dollar-Future node62861->node57645 node57645->node59612 node57645->node56605 node57645->node58233 node57979->node62860 node57976->node59611 node61686 strukturierte Finanzprodukte node61686->node60977 node57620->node59612
    Mindmap LIBOR Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/libor-59612 node59612 LIBOR node62865 Zinsinstrument node59612->node62865 node59611 LIBID node59612->node59611 node60977 Reverse Floater node60977->node59612 node57645 Euro-Dollar-Future node57645->node59612 node62860 Zinsfloor node62860->node59612

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete