Direkt zum Inhalt

Kurssicherungsklausel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    vertragliche Vereinbarung zur vollkommenen oder partiellen Abwälzung eines Marktpreis(änderungs)risikos, insbes. eines Wechselkursrisikos auf einen Vertragspartner. Im Devisengeschäft wird die Kontrahierungswährung durch die Festlegung eines bestimmten Austauschverhältnisses an eine klar definierte Bezugsgröße gebunden. Eine vollständige Überwälzung gelingt, wenn die Kontrahierungswährung eins zu eins an die Entwicklung der Heimwährung des durch die Kurssicherungsklausel begünstigten Vertragspartners gebunden wird. Die Aufnahme und Ausgestaltung von Kurssicherungsklauseln hängt von der Marktmacht der Vertragsparteien ab. 

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kurssicherungsklausel"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kurssicherungsklausel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kurssicherungsklausel-59491 node59491 Kurssicherungsklausel node62546 Wechselkursrisiko node59491->node62546 node70906 Währungsrisiko node62546->node70906 node61656 Straight Bond node61656->node62546 node62468 Währungsmanagement node62468->node62546 node60571 Portfolio-Theorie Weiterentwicklungen node60571->node62546
    Mindmap Kurssicherungsklausel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kurssicherungsklausel-59491 node59491 Kurssicherungsklausel node62546 Wechselkursrisiko node59491->node62546

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete