Direkt zum Inhalt

Kreditgenossenschaft, Eigenkapital

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Das Eigenkapital der Kreditgenossenschaften setzt sich aus den eingezahlten Geschäftsguthaben und den Rücklagen zusammen. Durch Zu- und Abgänge von Mitgliedern unterliegen die Geschäftsguthaben Schwankungen. Den Rücklagen kommt wegen der Kündbarkeit der Geschäftsguthaben eine besondere Bedeutung zu. Bei einer Kündigung von Geschäftsanteilen werden üblicherweise nur diese ausgezahlt. Rücklagen stehen daher dauerhaft zur Verfügung. Das Genossenschaftsgesetz schreibt Gewinnthesaurierung vor. Die Bildung einer gesetzlichen Rücklage muss gemäß § 7 Nr. 2 GenG durch die Satzung (Statut) bestimmt sein. Bei der Berechnung des aufsichtsrechtlichen Ergänzungskapitals wird die Haftpflicht (Nachschusspflicht) der Mitglieder nur noch für einen Übergangszeitraum (bis Ende 2021) durch einen Haftsummenzuschlag berücksichtigt.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Kreditgenossenschaft, Eigenkapital"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Kreditgenossenschaft, Eigenkapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditgenossenschaft-eigenkapital-59391 node59391 Kreditgenossenschaft Eigenkapital node58353 Geschäftsanteil node59391->node58353 node61061 Rücklagen node59391->node61061 node57328 Eigenkapital node59391->node57328 node59390 Kreditgenossenschaft node59391->node59390 node58614 Haftsummenzuschlag node59391->node58614 node61011 Risikoaktiva node61011->node59390 node59223 Kommanditanteil node59223->node58353 node61803 Teilhaberecht node62362 Vinkulierung node62362->node58353 node58353->node61803 node58382 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node58353->node58382 node62325 Versicherungstechnik node62325->node61061 node55494 Aktienemission node61061->node55494 node59927 monetärer Faktor node59927->node59390 node59055 Jahresabschluss der Kreditinstitute node59055->node59390 node55964 Bankenaufsicht node55964->node58614 node59192 Kernkapital node59192->node61061 node59192->node58614 node57551 Ergänzungskapital node58614->node59390 node58614->node57551 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node57328 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node57328 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node61061 node62677->node57328 node57341 Eigenkapitalkosten node57341->node57328
    Mindmap Kreditgenossenschaft, Eigenkapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditgenossenschaft-eigenkapital-59391 node59391 Kreditgenossenschaft Eigenkapital node57328 Eigenkapital node59391->node57328 node58614 Haftsummenzuschlag node59391->node58614 node59390 Kreditgenossenschaft node59391->node59390 node61061 Rücklagen node59391->node61061 node58353 Geschäftsanteil node59391->node58353

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete