Direkt zum Inhalt

Grundschuld

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Grundpfandrecht, nach welchem das belastete Grundstück für die Zahlung einer bestimmten Geldsumme haftet (§§ 1191 ff. BGB). Anders als die Hypothek dient die Grundschuld rechtlich nicht unmittelbar der Sicherung einer Forderung; sie ist also nicht akzessorisch, sondern abstrakt. Die Grundschuld kann von vornherein für den Eigentümer eingetragen werden (§ 1196 BGB; Eigentümergrundschuld). In der Praxis ist sie meist Fremdgrundschuld, dient wie die Hypothek zur Sicherung einer Forderung des Gläubigers und wird daher als Sicherungsgrundschuld bezeichnet. Auf die Grundschuld finden die für die Hypothek geltenden Vorschriften entsprechende Anwendung, soweit diese nicht den Bestand einer Forderung voraussetzen (§ 1192 I BGB). Viele rechtliche Funktionen sind daher denen der Hypothek angeglichen, wie Beeinträchtigung der Sicherheit, Bestellung, Briefbildung, Geltendmachung und Verwertungsfunktion, Haftungsverband, Löschung und Übertragung. Im Rahmen der banküblichen Beleihungsgrenzen sind Grundschulden für Banken eine bevorzugte, grundsätzlich wenig arbeitsaufwendige Sicherheit. Bei erforderlichen Krediterhöhungen können durch Tilgungen freigewordene Grundschuldteile sogleich wieder als Sicherheit herangezogen werden.

    Eigentümergrundschulden können von Kreditnehmern schnell an die Bank abgetreten und damit als Kreditsicherheit genutzt werden.

    Sonderform: Rentenschuld.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Grundschuld"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Grundschuld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grundschuld-58575 node58575 Grundschuld node55930 Bank node58575->node55930 node59439 Kreditsicherheit node58575->node59439 node61215 Schuldscheindarlehen node61215->node58575 node60115 Nominalwertprinzip node61215->node60115 node59130 Kapitalmarkt node61215->node59130 node61219 Schuldverschreibung node61215->node61219 node62831 Zinsänderungsrisiko node61215->node62831 node57354 Eigentumserwerb an beweglichen ... node57354->node55930 node60002 Nachlasskonto node60002->node55930 node55462 AGB-Pfandrecht node55462->node55930 node70632 kollusives Handeln node60848 Rechtsgeschäft node70632->node60848 node70352 fiduziarische Sicherheiten node70352->node58575 node62362 Vinkulierung node62362->node60848 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node60848 node60848->node58575 node60844 Recht node60848->node60844 node60811 Raumsicherungsübereignung node60811->node59439 node55404 Abschreibungen und Wertberichtigungen ... node55404->node59439 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59439 node59439->node60844 node58253 Geldschöpfungsmultiplikator node58253->node55930
    Mindmap Grundschuld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/grundschuld-58575 node58575 Grundschuld node59439 Kreditsicherheit node58575->node59439 node55930 Bank node58575->node55930 node70352 fiduziarische Sicherheiten node70352->node58575 node60848 Rechtsgeschäft node60848->node58575 node61215 Schuldscheindarlehen node61215->node58575

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete