Direkt zum Inhalt

genehmigtes Kapital

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    autorisiertes Kapital, authorized capital; besondere Form der Kapitalerhöhung bei einer Aktiengesellschaft (AG): Der Vorstand kann durch die Satzung oder einen satzungsändernden Beschluss der Hauptversammlung (HV) für höchstens fünf Jahre ermächtigt werden, das Grundkapital durch Ausgabe neuer Aktien (junge Aktien) gegen Einlagen bis zu einem bestimmten Nennbetrag, der als genehmigtes Kapital bezeichnet wird und nicht höher sein darf als die Hälfte des im Zeitpunkt der Ermächtigung vorhandenen Grundkapitals, zu erhöhen (§ 202 AktG). Wurden von der AG Stückaktien emittiert (Emission), muss sich die Zahl der Aktien in demselben Verhältnis wie das Grundkapital erhöhen (§ 202 III 3 i.V.m. § 182 I 5 AktG). Innerhalb dieser gesetzlichen Grenzen ist der Vorstand frei, ob und in welcher Höhe er tatsächlich neue Aktien ausgeben will. Er kann dies auch mehrfach tun, bis das genehmigte Kapital erschöpft ist. Gemäß § 202 III 2 AktG sollen neue Aktien, die bei entsprechender Satzungsregelung auch Belegschaftsaktien sein können (§ 202 IV AktG), allerdings nur mit Zustimmung des Aufsichtsrats ausgegeben werden. Sinn des genehmigten Kapitals ist es, den Vorstand in die Lage zu versetzen, je nach Kapitalbedarf und Situation am Kapitalmarkt das Grundkapital zu erhöhen, ohne (jeweils) zuvor einen Beschluss der HV herbeiführen zu müssen.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "genehmigtes Kapital"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap genehmigtes Kapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/genehmigtes-kapital-58296 node58296 genehmigtes Kapital node57477 Emission node58296->node57477 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node58296->node55499 node59105 Kapitalerhöhung node58296->node59105 node59130 Kapitalmarkt node58296->node59130 node58558 Grundkapital node58296->node58558 node56887 Debt-Equity-Swap node56887->node59105 node28309 Bookbuilding node61744 Syndizierung node61744->node57477 node33929 Emissionskurs node57477->node28309 node57477->node33929 node62362 Vinkulierung node62362->node55499 node56275 Bezugsrechtswert node56275->node59105 node57328 Eigenkapital node57908 Finanzierung node59105->node57328 node59105->node57908 node57928 Finanzmarkt node59130->node57928 node61219 Schuldverschreibung node59130->node61219 node55494 Aktienemission node55494->node55499 node55494->node58558 node59192 Kernkapital node59192->node55499 node59192->node58558 node62677 wirtschaftliches Eigenkapital node62677->node58558 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node55499 node56166->node58558 node59089 Kalkulationszinsfuß node59089->node59130 node59773 Marktzinsmethode node59773->node59130 node62604 Wertpapierdienstleistung node62604->node57477
    Mindmap genehmigtes Kapital Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/genehmigtes-kapital-58296 node58296 genehmigtes Kapital node59130 Kapitalmarkt node58296->node59130 node58558 Grundkapital node58296->node58558 node59105 Kapitalerhöhung node58296->node59105 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node58296->node55499 node57477 Emission node58296->node57477

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete