Direkt zum Inhalt

Geldwertschuld

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Geldschuld, deren Umfang durch den Zweck der Verpflichtung und nicht schon bei Begründung des Schuldverhältnisses bestimmt wird. Geldwertschulden folgen dem Prinzip des Valorismus. Veränderungen des Geldwertes beeinflussen die Verpflichtung des Schuldners, solange deren Umfang noch nicht betragsmäßig festgelegt ist.

    Gegensatz: Geldsummenschuld.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Geldwertschuld"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Geldwertschuld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldwertschuld-58273 node58273 Geldwertschuld node62155 Valorismus node58273->node62155 node58255 Geldschuld node58273->node58255 node58259 Geldsummenschuld node58273->node58259 node62155->node58255 node60110 Nominalismus node60110->node62155 node60110->node58259 node62457 Währung node58255->node62457 node58396 gesetzliche Zahlungsmittel node58255->node58396 node58440 Giralgeld node58255->node58440 node58204 Geld node58204->node58255 node58259->node58255 node62647 Wertsicherungsklauseln node62647->node58259
    Mindmap Geldwertschuld Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldwertschuld-58273 node58273 Geldwertschuld node62155 Valorismus node58273->node62155 node58255 Geldschuld node58273->node58255 node58259 Geldsummenschuld node58273->node58259

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete