Direkt zum Inhalt

Geldmarktfonds

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Sondervermögen, das von einer Kapitalanlagegesellschaft verwaltet wird und das ausschließlich oder schwerpunktmäßig in Geldmarktinstrumente mit i.d.R. kurzen Laufzeiten investiert. Private Anleger erhalten mit Geldmarktfonds einen (indirekten) Zugang zu Instrumenten des Geldmarkts, in die sie direkt nicht investieren können (z.B. Commercial Paper (CP)). Reine Geldmarktfonds sind in Deutschland seit dem 1.8.1994 zugelassen. Reine Geldmarktfonds sind solche Fonds, die ihre Mittel ausschließlich in Geldmarktpapiere und in Tages- und Termingelder anlegen. Mit der am 30.6.2017 veröffentlichten und zum 21.7.2018 in Kraft tretenden EU-Verordnung (2017/1131) wurde ein einheitlicher europäischer Rechts- und Regulierungsrahmen für Geldmarktfonds geschaffen. In der EU-Verordnung werden u.a. Voraussetzungen für eine Zulassung als Geldmarktfonds, die für Investitionen zulässigen finanziellen Vermögenswerte, Mindestanforderungen an die Diversifikation sowie Anforderungen an das Risikomanagement definiert.

     

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Geldmarktfonds"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Geldmarktfonds Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldmarktfonds-58232 node58232 Geldmarktfonds node58235 Geldmarktinstrumente node58232->node58235 node56703 Commercial Paper (CP) node58232->node56703 node62865 Zinsinstrument node62865->node56703 node60844 Recht node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node58398 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften ... node58398->node58232 node58398->node60844 node58398->node59401 node59012 Investmentfonds node58398->node59012 node56199 Beteiligungsfonds node58398->node56199 node62600 Wertpapier node99306 Verwahrstelle node99286 Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) node59012->node58232 node59012->node62600 node59012->node99306 node59012->node99286 node61219 Schuldverschreibung node59012->node61219 node58832 Inhaberschuldverschreibung node50463 Zerobond node58239 Geldmarktzins node58235->node58239 node58235->node56703 node56958 Derivate node58235->node56958 node62767 Zahlungsverkehr node58245 Geldmengensteuerung node58244 Geldmengenbegriffe node58245->node58244 node60941 REPO-Geschäft node58244->node58232 node58244->node62767 node58244->node61219 node58244->node60941 node57920 Finanzinstrumente node57920->node58235 node56703->node58832 node56703->node50463
    Mindmap Geldmarktfonds Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/geldmarktfonds-58232 node58232 Geldmarktfonds node58235 Geldmarktinstrumente node58232->node58235 node56703 Commercial Paper (CP) node58232->node56703 node58244 Geldmengenbegriffe node58244->node58232 node59012 Investmentfonds node59012->node58232 node58398 Gesetz über Kapitalanlagegesellschaften ... node58398->node58232

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete