Direkt zum Inhalt

Fernabsatzrecht

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Regelungen in §§ 312 ff. BGB über besondere Vertriebsform. Fernabsatzverträge sind Verträge über Lieferung von Waren oder Erbringung von Dienstleistungen, einschließlich Finanzdienstleistungen, die zwischen einem Unternehmer (§ 14 BGB) und einem Verbraucher (§ 13 BGB) im Rahmen eines für den Fernabsatz organisierten Vertriebs- oder Dienstleistungssystems unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen werden (§ 312c BGB). Hierunter fallen alle Kommunikationsmittel, die zur Anbahnung oder zum Abschluss eines Vertrags ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragsparteien eingesetzt werden können, wie Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Faxe, E-Mails, SMS sowie Rundfunk und Telemedien. Sonderregeln gelten für Verträge über Bank- bzw. Finanzdienstleistungen, Versicherungen sowie deren Vermittlung (§ 312 V, VI BGB). Gemäß § 312d BGB i.V.m. Art. 246a, 246b EGBGB gelten umfassende und zwingende Vorschriften zu Informationen über Partner, Gegenstand und Inhalt von Fernabsatzverträgen. Verbrauchern steht i.d.R. ein Widerrufs-, bei Waren ggf. ein Rückgaberecht gemäß §§ 312c, 312g, 355, 356, 357 BGB zu (bei Finanzdienstleistungen gemäß § 357a BGB). Pflichten des Unternehmers im elektronischen Geschäftsverkehr regeln insbesondere §§ 312 i, 312j BGB.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Fernabsatzrecht"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Fernabsatzrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fernabsatzrecht-57838 node57838 Fernabsatzrecht node62333 Vertrag node57838->node62333 node62504 Ware node57838->node62504 node62207 Verbraucher node57838->node62207 node62126 Unternehmer node57838->node62126 node61394 Sonderbetriebsausgaben node61394->node62333 node70632 kollusives Handeln node70632->node62333 node57817 Faustpfandrecht node57817->node62333 node55824 Auslagerung node55824->node62333 node56248 bewegliche Sachen node62504->node56248 node60811 Raumsicherungsübereignung node60811->node62504 node62515 Warenwertpapier node62515->node62504 node61839 Termingeschäft node61839->node62504 node62207->node62333 node59084 juristische Person node62207->node59084 node60848 Rechtsgeschäft node62207->node60848 node60479 Personengesellschaft node62207->node60479 node62126->node62333 node62126->node59084 node62126->node60848 node62126->node60479
    Mindmap Fernabsatzrecht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/fernabsatzrecht-57838 node57838 Fernabsatzrecht node62333 Vertrag node57838->node62333 node62504 Ware node57838->node62504 node62207 Verbraucher node57838->node62207 node62126 Unternehmer node57838->node62126

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete