Direkt zum Inhalt

Europäische Aktiengesellschaft

GEPRÜFTES WISSEN
Über 100 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 8.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Banklexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Societas Europaea (SE); gemäß Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 und (ergänzender) Richtlinie 2001/86/EG des Rates der Europäischen Union vom 8.10.2001 (EG-Rechtsakte) vorgesehene Rechtsform für eine Aktiengesellschaft im EU-Binnenmarkt (Gemeinsamer Markt). Die EU-Verordnung enthält Bestimmungen über die Errichtung (durch Verschmelzung [Fusion] oder Umwandlung, Gründung einer Holding oder einer Tochtergesellschaft; Mehrstaatlichkeit zwingend; Mindestkapital 120.000 Euro) sowie die Struktur der SE (Wahl zwischen dualistischem System mit Leitungs- und Aufsichts-Organ und monistischem System mit einheitlichem Verwaltungsorgan) und lässt in erheblichem Umfang das nationale Recht des jeweiligen Sitzstaats zur Anwendung kommen. Hinsichtlich der Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmer (Mitbestimmung) ist die Unternehmensverfassung der SE grundsätzlich Sache der Sozialpartner. Die EU-rechtlichen Vorgaben wurden durch das deutsche SEAG-Gesetz vom 22.12.2004 bzw. das SEBG vom 28.12.2004 umgesetzt. Die SE ist hiernach eine innerhalb der EU grenzüberschreitende AG, juristische Person, Kapital- und Handelsgesellschaft mit eigener Firma (zzgl. Zusatz "SE") und wichtigste Rechtsform des Europäischen Gesellschaftsrechts.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Europäische Aktiengesellschaft"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Europäische Aktiengesellschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeische-aktiengesellschaft-57675 node57675 Europäische Aktiengesellschaft node55499 Aktiengesellschaft (AG) node57675->node55499 node61889 Tochtergesellschaft node57675->node61889 node59084 juristische Person node57675->node59084 node58711 Holding node57675->node58711 node56184 bestätigter Bundesbank-Scheck node56184->node59084 node55494 Aktienemission node55494->node55499 node62362 Vinkulierung node62362->node55499 node56166 Berichtigungsabschlag node56166->node55499 node60479 Personengesellschaft node56021 Bankorganisation Strukturmodelle node56021->node61889 node61889->node60479 node59992 Muttergesellschaft node61889->node59992 node60197 Offenlegung der wirtschaftlichen ... node60197->node59084 node62246 Verfügungsberechtigung über Bankkonten node62246->node59084 node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node57675 node62119->node59084 node59401 Kreditinstitut i.S. des ... node62119->node59401 node61256 Selbstorganschaft node62119->node61256 node57328 Eigenkapital node62119->node57328 node56196 Beteiligung node56748 Corporate Center node56748->node58711 node58711->node61889 node58711->node59992 node58711->node56196 node59324 Konzern node58711->node59324 node59324->node62119 node59192 Kernkapital node59192->node55499
    Mindmap Europäische Aktiengesellschaft Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeische-aktiengesellschaft-57675 node57675 Europäische Aktiengesellschaft node58711 Holding node57675->node58711 node59084 juristische Person node57675->node59084 node61889 Tochtergesellschaft node57675->node61889 node55499 Aktiengesellschaft (AG) node57675->node55499 node62119 Unternehmensrechtsformen node62119->node57675

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete